Moritz Hohenfeld, Nikolaus Klamroth, Louis Klamroth © Manuel Mack
Was Joko und Klaas damit zu tun haben

Shootingstar Louis Klamroth geht unter die Produzenten

 

Mit nicht mal 30 Jahren ist Louis Klamroth ein gefragter Polittalker, jetzt betritt er mit der Gründung einer eigenen Produktionsfirma neues Terrain. K2H, so der Name, rückt dabei an Joko und Klaas heran: Deren Firma Florida Entertainment ist Minderheitsgesellschafter.

von Alexander Krei
04.09.2019 - 06:01 Uhr

Bereits seit drei Jahren moderiert Louis Klamroth seine Polit-Talkshow bei n-tv, mit der er regelmäßig für Aufsehen sorgt. 2018 erhielt er für "Klamroths Konter" sogar den Deutschen Fernsehpreis. Nun steht der nächste Karriereschritt bevor: Nach DWDL.de-Informationen gründet Louis Klamroth seine eigene Produktionsfirma. Diese will sich auf die Entwicklung und Produktion journalistischer Inhalte und informativer Programme für alle Plattformen fokussieren.

Neben dem 29-Jährigen sind sein Cousin Nikolaus, der bislang bei Tower Productions tätig war, sowie Moritz Hohenfeld, zuvor UFA X, Mitgründer und Geschäftsführer des neuen Unternehmens, das auf den Namen K2H Klamroth2Hohenfeld GmbH hören wird. An Bord sind aber auch noch weitere erfahrene Fernsehmacher: Die Produktionsfirma Florida Entertainment, die für die Shows mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf verantwortlich zeichnet, steigt als Minderheitsgesellschafter ein.

"Das Interesse an gesellschaftspolitischen Themen ist riesig, gerade auch in meiner Generation", sagt Louis Klamroth. "Diese Chance wollen wir nutzen. Gemeinsam mit Florida sind wir perfekt aufgestellt, um Programme zu gestalten, die Journalismus und Unterhaltung verbinden. Letztes Jahr beim Fernsehpreis habe ich gefordert, auch mal die Jüngeren machen zu lassen. Mit K2H legen wir jetzt los."

Dass sich Florida Entertainment an der neuen Firma beteiligt, mag überraschen - vor allem weil die Ausrichtung auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnte. Doch aus Sicht von Thomas Schmitt und Arne Kreutzfeldt macht der Einstieg Sinn. "Wir haben Louis, Nikolaus und Moritz als innovative und leidenschaftliche Fernsehmacher kennengelernt, die mit ihrer Herangehensweise hervorragend zur neuen Flodia passen und unser Portfolio um einen entscheidenden Baustein erweitern: Seriosität", betonen die beiden Geschäftsführer.

Bleibt die Frage, was die Gründung der neuen Produktionsfirma für Klamroths n-tv-Sendung bedeutet, die bekanntlich von probono hergestellt wird. "Bis Ende des Jahres ändert sich erstmal nichts", erklärt Louis Klamroth gegenüber DWDL.de. "Wir haben spannende Gäste und ich freue mich auf die kommenden Sendungen."

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.