Sportschau © ARD
"Kommunikationsschwierigkeiten"

ARD erklärt sich zum Abbruch der Handball-Übertragung

 

40 Sekunden vor dem Ende brach die ARD am Samstag die Übertragung des Handballspiels zwischen Magdeburg und Kiel ab und ging in die Werbung. Als Grund führt man nun "interne Kommunikationsschwierigkeiten" an.

von Uwe Mantel
09.09.2019 - 15:50 Uhr

Die ARD äußerte am Montagnachmittag nun nochmal ihr Bedauern, dass die Übertragung der Handball-Bundesliga-Begegnung zwischen dme SC Magdeburg und THW Kiel nur 40 Sekunden vor dem Schlusspfiff jäh abgebrochen wurde, um in die Werbung zu schalten. Bereits kurz nach dem Vorfeld hatte man sich via Twitter entschuldigt, von "technischen Problemen" gesprochen und angekündigt, den Fehler zu analysieren.

Bei dieser Analyse kam nun heraus, dass es wohl weniger technische als menschliche Probleme waren. In einem Statement heißt es: "Während des Spiels war lange nicht abzusehen, dass wir es nicht innerhalb der geplanten Sendezeit zu Ende bringen würden. In der turbulenten Phase kurz vor Ende der Übertragung kam es zu internen Kommunikationsschwierigkeiten, die dazu führten, dass fälschlicherweise um 19:54 Uhr die Werbung eingestartet wurde. Dafür möchten wir uns noch einmal in aller Form entschuldigen, insbesondere bei den Handball-Fans, die zu recht enttäuscht sind."

Die ARD steht schon zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit vor dem Problem, dass eine Live-Sendung am Vorabend etwas länger dauerte als gedacht und dann mit der Werbung kollidierte. Im Mai hatte man das live gesendete "Quiz-Duell" nur Sekunden vor der Final-Auflösung plötzlich abgebrochen. Ein besondere Herausforderung, vor der die ARD am Vorabend steht: Der geplante Werbeblock vor der "Tagesschau" kann schon deshalb nicht einfach um einige Minuten verschoben werden, weil im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Werbung nach 20 Uhr gar nicht erlaubt ist.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.