Deutsche Telekom © Deutsche Telekom
Heim-EM ohne ARD und ZDF?

Telekom steht offenbar vor Erwerb der Fußball-EM-Rechte

 

In fünf Jahren findet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland statt, doch ARD und ZDF könnten dann womöglich nur Zaungäste sein. Wie die "FAZ" berichtet, hat sich die Deutsche Telekom die Live-Rechte an sämtlichen Spielen gesichert.

von Alexander Krei
20.09.2019 - 14:06 Uhr

Bahnt sich im Poker um die Übertragungsrechte für die Fußball-EM 2024 eine Sensation an? Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zufolge hat sich die Deutsche Telekom die Übertragungsrechte an allen 51 Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2024 gesichert. Die "FAZ" beruft sich auf UEFA-Kreise. Auch die "Bild"-Zeitung berichtet über einen entsprechenden Deal, hält sich allerdings noch etwas zurück - demnach soll die Entscheidung erst in den nächsten Tagen fallen.  


Im deutschen Fernsehen wäre das ein Novum: In der Vergangenheit waren die großen Fußball-Turmiere stets bei ARD und ZDF zu sehen - mit Ausnahme einiger Spiele, an denen RTL oder Sat.1 die Rechte hielten. Mit dem EM-Erwerb würde die Telekom ohne Zweifel ihr Fernsehangebot Magenta TV stärken, schließlich zählt das Turnier zu den größten Quoten-Hits. Schon jetzt zeigt die Telekom über Magenta TV zahlreiche Sport-Übertragungen, darunter die 3. Fußball-Liga.

Komplett hinter der Bezahlschranke wird die Europameisterschaft aber nicht verschwinden, denn einige Spiele stehen auf der sogenannten TV-Schutzliste. Sämtliche Spiele mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft sowie das Eröffnungsspiel, die Halbfinals und das Finale müssen den Zuschauern unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten angeboten werden. Nicht ausgeschlossen also, dass die Telekom eine Sublizenzierung an ARD und ZDF oder einen Privatsender anstrebt.

Eine offizielle Bestätigung steht bislang noch aus. Weder die Deutsche Telekom noch die öffentlich-rechtlichen Sender haben sich bislang zum Stand der Verhandlungen geäußert. Die paneuropäische EM wird im kommenden Jahr noch einmal wie gehabt bei ARD und ZDF zu sehen sein, an den Qualifikationsspielen hält RTL die Rechte. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.