Vorstadtweiber © SWR/ORF
Nach schlechten Quoten

Das Erste zeigt neue "Vorstadtweiber"-Staffel nicht

 

Die vierte Staffel der österreichischen Serie "Vorstadtweiber" wird nicht im Ersten zu sehen sein, das hat der Sender nun gegenüber der "Bild" bestätigt. Der Grund ist schnell gefunden: Die Quoten waren zuletzt ziemlich schlecht.

von Timo Niemeier
23.09.2019 - 15:50 Uhr

In der vergangenen Woche ist im ORF die vierte Staffel der "Vorstadtweiber" gestartet. Zwar war es der schwächste Start der Serie bislang, mit im Schnitt mehr als 600.000 Zuschauern und 20 Prozent Marktanteil war die Produktion aber noch immer ein schöner Erfolg für den Sender. In Deutschland sah das zuletzt anders aus: Die dritte Staffel erzielte im Ersten im Schnitt nur noch etwas mehr als sieben Prozent Marktanteil, die Folgen liefen aber auch am späten Dienstagabend. 

Doch die schlechte Performance hat nun Konsequenzen: Wie eine Sprecherin des Ersten gegenüber der "Bild" bestätigt hat, wird man die in Österreich nun angelaufene vierte Staffel nicht zeigen. "Die Zuschauer haben für diese Serie nicht so ein Faible entwickelt", heißt es zur Begründung. Das heißt: Die Quoten waren dem Sender zu schlecht. 

Die erste Staffel erreichte im Ersten 2015 noch durchschnittlich fast vier Millionen Zuschauer und 13,7 Prozent Marktanteil. Staffel zwei brachte es ein Jahr später schon nur noch auf etwas mehr als drei Millionen Zuschauer und 11,2 Prozent. Das war den Verantwortlichen offensichtlich zu wenig - es folgte die Verschiebung ins Spätprogramm, dort kam dann erwartungsgemäß der ganz große Absturz. 

Überhaupt nicht zufrieden ist mit der Entscheidung des Ersten "Vorstadtweiber"-Hauptdarstellerin Nina Proll, die inzwischen auch im Weimarer "Tatort" zu sehen ist. Gegenüber der "Bild" sagt sie: "Ich finde es sehr schade, dass die ARD die ‚Vorstadtweiber‘ nicht mehr sendet. Ich kann das nicht verstehen. Die früheren Staffeln liefen super, aber die ARD stellt sich quer." Proll weiter: "Ich vermute, die zuständigen Redakteure hatten es satt, sich ständig anzuhören, dass wir Österreicher lustiger und mutiger sind. Das höre ich nämlich dauernd von deutschen Kollegen. Aber ich hoffe, da findet noch ein Umdenken statt."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Assistenz (w/m/d) Executive Producer in Hürth bei Köln Produktionsassistenten (w/m/d) in Köln Redakteure/Rechercheure (w/m/d) für ein tägliches Kochformat in Köln Trainee (m/w/d) Projektmanagement im Marketing in Köln Praktikant (m/w/d) für "Das perfekte Dinner" in Köln Gehobene Redakteurin (m/w/d) in Leipzig Redaktionsassistenz (m/w/d) in Köln Gehobene Redakteurin (m/w/d) in Leipzig Manager Sendeplanung (w/m/d) in Oberhaching bei München Vertriebsassistent/Booker für Speaker freiberuflich (m/w/d) in Köln Produktionsleiter (m/w/d) in Oberhaching Contract Manager (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit in Oberhaching bei München Gehobene Redakteurin (m/w/d) in Leipzig Produktionsleitung (m/w/d) in Berlin (Junior-)Redakteur/in in München Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Creative Producer (m/w/d) in Ismaning bei München Entwicklungsredakteur-Konzeptioner (m/w/d) in Ismaning bei München Multimedia-Operator (w/m/d) in Köln Sales-Manager Digital (w/m/d) in München (Junior-)Redakteur/in Development (m/w/d) in München Assistent/in der Geschäftsführung und der Produzenten (m/w/w) in München Social-Media-Redakteur für stern TV (w/m/d) in Köln Produktionsassistenz / Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Leitung Finanzen, Controlling & Administration (m/w/d) in München Redakteure (m/w/d) für ein Comedy-Format in Köln Redakteure / Rechercheure (w/m/d) für ein Primetime Format in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.