Ingmar Stadelmann © WDR/Annika Fußwinkel
Nach zwei Jahren

RBB-"Abendshow": Neustart mit Ingmar Stadelmann

 

Der RBB überarbeitet seine 2017 gestartete "Abendshow": Seit Monatsbeginn gibt's einen Redaktionsleiter, in Kürze zudem einen neuen Moderator: Ingmar Stadelmann soll die Sendung stärker als Comedy/Satire-Format positionieren.

von Uwe Mantel
07.10.2019 - 15:03 Uhr

Teil der umfassenden Programmreform des RBB war im Herbst 2017 auch der Start der neuen wöchentlichen Sendung "Abendshow". Angekündigt wurde sie als "Gesellschaftsmagazin aus Berlin mit ironisch-satirischen Untertönen". Der erhoffte Erfolg stellte sich damit nicht ein, zuletzt sahen nur knapp 200.000 Zuschauer am Donnerstagabend um 20:15 Uhr ein. Nun gibt es eine Art Neustart - inklusive dem Versuch, die "satirischen Untertöne" nun deutlich nach vorn zu stellen.

Dafür sorgen soll unter anderem der neue Redaktionsleiter Robert Wilde, der zum 1. Oktober kam. Der aus Wien stammende Regisseur und Producer war in der Vergangenheit unter anderem für die "heute-show" und Ulmen-TV tätig. Direkt sichtbares Zeichen ist aber vor allem der Wechsel in der Moderation: Der Comedian Ingmar Stadelmann wird ab dem 24. Oktober die "Abendshow" präsentieren und löst damit das bisherige Moderatoren-Duo Britta Steffenhagen und Marco Seiffert ab. Während Steffenhagen auch weiterhin vor und hinter der Kamera für die Sendung tätig sein soll, zieht sich Marco Seiffert komplett zurück - auf eigenen Wunsch, wie es heißt.

Diese Personalien sollen dazu beitragen, dass die Sendung "stärker als Comedy- und Satireformat aus Berlin wahrgenommen wird", schreibt der RBB in einer Mitteilung. Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus: "Die 'Abendshow' erhält einen neuen Push in Richtung Humor und Satire. Mit Ingmar Stadelmann und seinen sehr eigenen Perspektiven auf Berlin konnten wir einen echten Stand-Up-Comedy-Profi für die Show gewinnen." Stadelmann war auch bislang schon häufiger zu Gast in der "Abendshow", dem RBB ist er überdies auch als Moderator beim Radiosender Fritz verbunden. Stadelmann: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Mein Plan ist es, nichts wegzulassen; wir sollten über alles sprechen, über alles Witze machen, über alles lachen und über alles nachdenken."

Marco Seiffert konzentriert sich nun auf seine anderen Aufgaben beim RBB. So wird er weiterhin "Der schöne Morgen" bei Radioeins und den Kommentatorentalk aus dem Tipi am Kanzleramt bei Radioeins und im RBB Fernsehen moderieren. Britta Steffenhagen bleibt überdies auch weiterhin der "Radioeins Radio Show" erhalten. Heiner Heller, Leiter des Programmbereichs "Unterhaltung und junge Formate", erklärt:  "Britta Steffenhagen und Marco Seiffert haben der 'Abendshow' Leben eingehaucht und ihr vom Start weg eine erstklassige Präsenz verschafft. Dafür danke ich ihnen aus vollem Herzen!"

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.