Champions League © Uefa
Rechte ausgeschrieben

Champions-League-Finale ab 2022 wieder im Free-TV?

 

Die Übertragungsrechte an der Champions League ab der Saison 2021/22 sind neu ausgeschrieben worden. Wie die dpa nun berichtet, sieht die Ausschreibung eine Ausstrahlung des Finals im Free-TV vor.

von Timo Niemeier
05.11.2019 - 21:08 Uhr

Seit der vergangenen Saison ist die Champions League komplett im Pay-TV zu sehen, Sky und DAZN teilen sich die Königsklasse des Fußballs auf. Im Mai war daher auch erstmals das Finale der Champions League nur bei den beiden Pay-TV-Unternehmen zu sehen - und nicht mehr im ZDF. Würde eine deutsche Mannschaft im Finale stehen, müsste es auch eine Ausstrahlung im Free-TV geben. Im Mai standen sich allerdings Liverpool und Tottenham gegenüber. Wie die dpa nun aber berichtet, könnte es zumindest das CL-Finale bald wieder im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen geben - frühestens allerdings ab 2022. 

Die Uefa hat nun nämlich die Champions-League-Rechte ab der Saison 2021/22 ausgeschrieben. Und diese Ausschreibungsunterlagen sollen nach Informationen der Nachrichtenagentur eine Ausstrahlung des Finals im Free-TV vorsehen - sowohl in Deutschland als auch in Österreich. Das würde demnach erstmals beim Finale 2022 greifen, die aktuelle Rechteperiode dauert noch bis 2021. Offiziell will sich die Uefa nicht in die Karten schauen lassen und äußert sich nicht gegenüber der dpa. 

Unklar ist damit außerdem, ob es künftig weitere Spiele im Free-TV geben könnte. Dabei kommt es wohl auch drauf an, welche Interessenten wie viel Geld bieten. Die Ausschreibung der Rechte läuft noch bis zum 3. Dezember. Beim ZDF signalisiert man gegenüber der dpa schon einmal Interesse. Man sei "interessiert" daran, die Spiele zu zeigen, sagt Sportchef Thomas Fuhrmann und ergänzt: "Zu vertretbaren Konditionen." Sky und DAZN wollten sich gegenüber der Nachrichtenagentur nicht zur aktuellen Rechteausschreibung äußern. Für sie wäre ein Finale im Free-TV aber definitiv eine schlechte Nachricht. 

Anfang des kommenden Jahres startet die DFL übrigens auch die Ausschreibung der Rechte für die Bundesliga. Auch vor diesem Hintergrund sind die CL-Rechte spannend. Gibt ein Anbieter für die Königsklasse viel Geld aus, ist es durchaus denkbar, dass dieses Unternehmen sich bei der Bundesliga eher zurückhält. Für Sky wären aber beispielsweise beide Rechte extrem wichtig. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.