Thomas Rabe - Bertelsmann © Bertelsmann
Geschäftszahlen vorgelegt

Bertelsmann bestätigt Umsatz-Prognose für 2019

 

Bei Bertelsmann stehen die Zeichen weiter auf Wachstum, auch in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres legte der Umsatz zu. Konzernchef Rabe zeigt sich angesichts dessen zufrieden und bestätigt die Prognosen für das Gesamtjahr.

von Timo Niemeier
06.11.2019 - 10:24 Uhr

Der Umsatz von Bertelsmann lag zwischen Januar und September bei 12,8 Milliarden Euro, das entspricht einem Plus in Höhe von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Portfolio- und Wechselkurseffekte stieg der organische Umsatz um 2,4 Prozent. Verantwortlich für den Umsatzanstieg ist laut Bertelsmann neben dem Digitalbereich auch das sogenannte Wachstumsgeschäft des Konzerns.

Gut läuft es unter anderem für die Bertelsmann-Tochter RTL Group, die trotz schwächelnder TV-Werbeeinnahmen den Umsatz steigern konnte (DWDL.de berichtete). Bei BMG hätten in diesem Jahr einige Erfolge "bedeutende Verkaufserfolge" erzielen können, heißt es von Bertelsmann. Und Penguin Random House habe mehrere Titel in den Bestsellerlisten der "New York Times" platziert.

Bertelsmann-Chef Thomas Rabe sagt: "Der bisherige Geschäftsverlauf dieses Jahres stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Gesamtjahr 2019 erreichen werden. Der Ausbau unserer Wachstums- und Digitalgeschäfte kommt spürbar voran. Alle Unternehmensbereiche erzielen strategische Fortschritte. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf dem verstärkten Aufbau von Kooperationen und Allianzen, zum Beispiel der Bertelsmann Content Alliance in den Inhaltegeschäften oder auch der Ad Alliance in der Werbevermarktung. Das ist eine gute Basis für eine weiter positive Geschäftsentwicklung auch im für Bertelsmann wichtigen vierten Quartal."

Bernd Hirsch, Finanzvorstand von Bertelsmann, ergänzt: "Wir freuen uns über den positiven Geschäftsverlauf per Ende September 2019. Für das Gesamtjahr rechnen wir vor diesem Hintergrund unverändert mit einem steigenden Umsatz, einer weiterhin hohen operativen Profitabilität sowie einem Konzernergebnis, das erneut bei über einer Milliarde Euro liegt."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.