Michael Schaper © G+J
Nach 40 Jahren

Vater vieler "Geo"-Ableger: Schaper geht in Ruhestand

 

Nach 40 Jahren verlässt Michael Schaper Gruner + Jahr und verabschiedet sich in den Ruhestand. 1999 hatte er "Geo Epoche" an den Start gebracht, danach folgten sieben weitere Heftreihen unter der Dachmarke "Geo"

von Uwe Mantel
18.11.2019 - 11:24 Uhr

Michael Schaper gibt zum Jahreswechsel die Chefredaktion von  "Geo Epoche", "Geo Wissen", "Geo kompakt" und "Wohllebens Welt" ab und verabschiedet sich nach insgesamt 40 Jahren bei Gruner + Jahr auf eigenen Wunsch inden Ruhestand. Schaper gehörte 1979 dem ersten Jahrgang der Henri-Nannen-Schule und kam 1989 zu "Geo", wo er später zum stellvertretenden Chefredakteur aufstieg. Vor allem prägte er die Marke mit dem Start zahlreicher Ableger. 1999 gründete er das Geschichtsmagazin "Geo Epoche", dessen Chefredakteur er bis heute ist. Anschließend entwickelte Schaper mit seinen Teams sieben weitere Heftreihen unter der "Geo"-Dachmarke. Wer ihm auf dem Chefredakteurs-Posten nachfolgt, ist noch nicht bekannt.

Michael Schaper: "Ich hatte bei Gruner + Jahr eine großartige Zeit, sonst wäre ich nicht so lange geblieben. Die Geschäftsführung hat meinen Teams und mir stets die Freiheit gegeben, unsere Hefte so zu machen, wie wir es für richtig hielten; diese publizistische Unabhängigkeit war und ist in der Branche nicht selbstverständlich. Ein weiterer Dank geht an die Mitarbeiter in Papiereinkauf, Herstellung, Vermarktung und Vertrieb: Ohne sie hätten wir ganz sicher nicht diesen Erfolg gehabt. Mein größtes Dankeschön aber gilt den Kolleginnen und Kollegen in meinen Redaktionen für ihre hochprofessionelle Arbeit, ihren großen Einsatz - und auch dafür, dass sie es all die Jahre mit mir ausgehalten haben. Denn im Ringen um Texte, Fotos, Layouts haben wir es uns gegenseitig nie leicht gemacht. Ohne ein so großartiges Team ist ein Chefredakteur: nichts. Deshalb verbeuge ich mich zum Abschied tief vor meinen Mitarbeitern."

G+J-CEO Julia Jäkel: "Michael blickt auf Jahrzehnte erfolgreichster Arbeit zurück. Er hat die GEO-Welt um einen Strauß von Magazinen bereichert, die er gemeinsam mit seinen Redaktionen erdacht, entwickelt und am Markt etabliert hat. 'Geo Epoche', 'Geo Wissen' und 'Geo kompakt' stehen für besten Magazinjournalismus. Fachlich akkurat und zugleich unterhaltsam aufbereitet: Mit dieser Herangehensweise hat er den Geschichts-, ja den Wissenschaftsjournalismus insgesamt mitgeprägt und neu definiert, mit höchsten Ansprüchen zunächst an sich selbst und an sein Team. Und in diesem Jahr hat er mit 'Wohllebens Welt' zusätzlich noch ein ganz neues Feld aufgetan, ein Naturmagazin. Ich danke Michael von Herzen für diese Lebensleistung und wünsche ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.