Kai Gniffke © SWR/Paul Gärtner
"Gniffke bloggt"

Gniffke geht auch als Intendant wieder unter die Blogger

 

Als ARD-aktuell-Chefredakteur führte Kai Gniffke einst den "Tagesschau"-Blog ein, nun will er auch in seiner neuen Funktion als SWR-Intendant bloggen. Ziel sei es, sich mit dem Publikum auszutauschen. Der erste Eintrag ist bereits erschienen.

von Alexander Krei
10.12.2019 - 16:45 Uhr

Seit etwas mehr als drei Monaten ist Kai Gniffke nun schon als Intendant beim Südwestrundfunk (SWR) tätig. Nun macht er gewissermaßen dort weiter, wo er aufgehört hat - als Blogger. Nachdem er einst in seiner Funktion als Chefredakteur von ARD-aktuell einen "Tagesschau"-Blog einführte, will er sich fortan auf den Seiten des SWR mit "Gniffke bloggt" zu Wort melden. Damit ist Gniffke der erste Intendant einer öffentlich-rechtlichen Anstalt mit eigenem Blog.

"Als ich bis zum Sommer Chefredakteur bei ARD-aktuell war, wussten die meisten User, dass das der Typ ist, der für die 'Tagesschau' im Fernsehen, auf der Website, in der App und in sozialen Medien zuständig ist", schreibt Gniffke in seinem ersten Eintrag. "Aber ein Intendant? Was die Chefinnen und Chefs der ARD-Medienhäuser machen, wissen vielleicht doch nicht so viele Leute. Also dachte ich, es könnte nichts schaden, Sie alle an meinem neuen Job ein wenig teilhaben zu lassen – falls es Sie interessiert."

Auf die Idee sei er durch "die vielen kleinen und großen Begebenheiten in den ersten 100 Tagen meiner Amtszeit" gekommen, so der SWR-Intendant. Als Beispiel führt er die erste Sitzung mit der Geschäftsleitung an. "War ein bisschen wie beim ersten Date. Die Runde war natürlich neugierig, wie der Neue so performt. Und ich war leicht nervös, wie das Direktorium auf mich reagiert. Schon nach zwei Wochen hatte ich dann den SWR bei der Sitzung der Intendantinnen und Intendanten der ARD zu vertreten – die große Bühne. Auch nicht ohne."

Für seine Amtszeit habe er sich einen stärkeren Austausch vorgenommen. "Von unterwegs oder aus dem Büro schreibe ich Ihnen von kleinen und großen Ereignissen, die mich bewegt haben, über Diskussionen, die wir führen und über die Dinge, die mich um- und antreiben. Dabei möchte ich nicht nur “senden”, sondern mich auch mit Ihnen austauschen", schreibt Gniffke an die Leser des Blogs - und lässt keinen Zweifel daran, auch mal streiten zu wollen. "Sie können sicher sein, dass ich mich nicht mimosenhaft anstelle."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.