DuMont Mediengruppe © DuMont Mediengruppe
"Mopo" und "Mitteldeutsche Zeitung"

Nächste DuMont-Entscheidung fällt kommende Woche

 

Den Berliner Verlag hat man verkauft, am Standort Köln hält DuMont dagegen fest. In der kommenden Woche will sich der Verlag auch zur Zukunft der "Mitteldeutschen Zeitung" äußern. Auch die Zukunft der "Hamburger Morgenpost" soll noch im Januar entschieden werden.

von Timo Niemeier
09.01.2020 - 12:44 Uhr

Die Mediengruppe DuMont will sich am kommenden Mittwoch zur Zukunft der "Mitteldeutschen Zeitung" äußern und hat seine Mitarbeiter in Halle für 10 Uhr zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Das geht aus einem Eintrag im Intranet hervor, den DuMont-Chef Christoph Bauer verfasst hat und der DWDL.de vorliegt. Angeblich hat die Bauer Media Group Interesse an einer Übernahme der Zeitung. Bauer betreibt unter anderem die "Magdeburger Volksstimme", hier könnte man also Synergien heben. 

Unklar ist unterdessen weiterhin, wie es mit der "Hamburger Morgenpost" weitergehen soll. Geschäftsführerin Susan Molzow ist nach wie vor an einem Management-Buy-Out interessiert, verlangt nach Informationen von "Meedia" aber ein Mitgift zwischen 3,5 bis 4 Millionen Euro für die Zeitung. DuMont will das aber offenbar nicht bezahlen. Erst am heutigen Donnerstag berichtete "Meedia", dass Bauer neben der "Mitteldeutschen Zeitung" auch die "Hamburger Morgenpost" kaufen könnte. Demnach soll DuMont Bauer die beiden Zeitungen im Paket angeboten haben. Derzeit handelt es sich dabei aber nur um Spekulationen, Bauer und DuMont äußern sich nicht zum Stand der Verhandlungen. 

Fest steht aber auch bei der "Mopo", dass es noch im Januar eine Entscheidung geben soll. "Aktuell gehen wir davon aus, dass die Entscheidung zu dem Hamburger Morgenpost Medien bis Ende Januar getroffen werden kann", heißt es vom Unternehmenschef Bauer im Intranet. Sobald es eine Entscheidung gebe, werde man auch in Hamburg eine Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter durchführen, so der DuMot-Chef. Die getrennt geplanten Infoveranstaltungen für die Mitarbeiter sprechen nicht dafür, dass es den gleichen Käufer für beide Titel gibt. 


Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.