Hart aber fair © WDR/Klaus Görgen
Wieder gesund

Frank Plasberg meldet sich bei "hart aber fair" zurück

 

Frank Plasberg ist wieder gesund und wird ab der kommenden Woche auch wieder durch den Polit-Talk "hart aber fair" im Ersten führen. Zuletzt musste der Moderator wegen gesundheitlicher Probleme vorübergehend aussetzen.

von Timo Niemeier
07.02.2020 - 16:00 Uhr

"hart aber fair" wird künftig wieder von Frank Plasberg moderiert, das hat Das Erste nun bestätigt. Wenn am kommenden Montag über die Ereignisse in Thüringen gesprochen wird, kehrt er zurück. Die letzten beiden Ausgaben musste Plasberg wegen gesundheitliche Probleme pausieren. Wegen eines Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans hatten die Ärzte dem Moderator Ruhe verordnet. Während dieser Zeit wurde "hart aber fair" von Susan Link moderiert. 


Nun fällt die Pause von Plasberg doch recht kurz aus. Vor zwei Wochen war noch nicht klar, wie viele Ausgaben der Moderator nicht präsentieren wird können. Als Gäste für die kommende Ausgabe angekündigt sind bereits Publizistin und Grünen-Mitglied Marina Weisband, der ehemalige Ministerpräsident von Thüringen, Bernhard Vogel (CDU), Journalistin Kristina Dunz, Journalist Cornelius Pollmer und Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen. 

Anders als üblich beginnt die Talkshow am kommenden Montag aber nicht um 21 Uhr, sondern erst um 22:45 Uhr. Grund dafür ist die Tatsache, dass Das Erste zur besten Sendezeit die Karnevals-Sendung "Wider den tierischen Ernst" ausstrahlt. Danach folgen noch die "Tagesthemen" und im Anschluss darf dann wieder Plasberg talken. 

Die beiden "hart aber fair"-Ausgaben mit Susan Link waren übrigens recht erfolgreich. Vor allem in Woche eins, als über Minuszinsen gesprochen wurde, sahen fast drei Millionen Menschen zu. Zuvor lief allerdings auch die Doku-Reihe "Unsere Erde aus dem All" und war mit fast viereinhalb Millionen Zuschauern extrem erfolgreich unterwegs. In der Woche darauf sahen sich 2,68 Millionen Menschen "hart aber fair" mit Susan Link an. Seit dem Beginn der TV-Saison kommt der Talk im Schnitt auf rund zweieinhalb Millionen Zuschauer. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.