WERBUNG

Oliver Pocher © imago images / Rene Schulz / Leonine
Joint-Venture mit i&u TV

Pocher dockt mit neuer Produktionsfirma bei Kogel an

 

Moderator Oliver Pocher und die zu Fred Kogels Leonine gehörende Produktionsfirma i&u TV gründen ein gemeinsames Unternehmen, das auf den Namen Pool of Brainz hört. Die Produktionsfirma soll vor allem auf aktuelle Thementrends reagieren.

von Alexander Krei
28.02.2020 - 08:00 Uhr

Oliver Pocher gründet zusammen mit der inzwischen zu Leonine gehörenden Produktionsfirma i&u TV ein neues Produktionsunternehmen, das den Namen Pool of Brainz tragen wird. Das hat Pocher in einem Interview mit dem Medienmagazin DWDL.de bestätigt. "In dieser Konstellation werden wir jetzt neue Sendungen entwickeln und produzieren, um deren internationale Vermarktung sich Leonine kümmern wird", sagte Pocher. Das 50/50-Joint-Venture hat seinen Sitz in Köln.

Die Partnerschaft sei allerdings nicht exklusiv, "sodass ich weiterhin auch mit anderen Produktionsfirmen zusammenarbeiten kann". Aktuell arbeitet Pocher etwa für eine RTL-Reisesendung mit Banijay zusammen. Das erste Projekt für Pool of Brainz steht bereits fest: Es handelt sich dabei um die kurzfristig ins Programm genommene Show "Pocher vs. Wendler: Schluss mit lustig", mit der Pochers öffentlich ausgetragener Streit mit Michael Wendler am kommenden Sonntag beendet werden soll.


Schon im Sommer, also noch bevor RTL den Exklusiv-Vertrag mit Pocher schloss, habe ihn Fred Kogel wegen einer möglichen Zusammenarbeit angesprochen, erklärte Pocher im DWDL.de-Interview, "da hat die 'Schmidt & Pocher'-Zeit rückblickend massiv geholfen". Kogel selbst erhofft sich von dem neuen Joint-Venture vor allem ein gutes Näschen: "Mit Pool of Brainz wollen wir schnell auf aktuelle Thementrends reagieren und diese sofort umsetzen."

i&u-TV-Geschäftsführer Andreas Zaik betonte, schon seit vielen Jahren mit Oliver Pocher zusammenzuarbeiten. "Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wollen wir jetzt intensivieren. Unser Ziel ist es, gemeinsam erfolgreiche und unterhaltsame neue Formate zu entwickeln und zu produzieren. Wir sind immer offen für innovative Ideen und Talente - vor und hinter der Kamera".

Mit Brainpool hat Pochers neue Produktionsfirma indes nichts zu tun. Doch mit einem Augenzwinkern sendet er im DWDL.de-Interview Grüße an die Kollegen aus Köln-Mülheim, die vor nicht allzu langer Zeit im Streit zwischen Jörg Grabosch und Stefan Raab vor einer Zerreißprobe standen. "Mein Ziel ist es, irgendwann auch im dreistelligen Millionenbereich zu landen und uns wegen persönlicher Befindlichkeiten gegenseitig den Strom im Büro abstellen. Wir lernen gerne von den Größten und Besten", so Pocher.

Das gesamte Interview mit Oliver Pocher über seine neue Produktionsfirma und die geplante RTL-Show mit Michael Wendler lesen Sie hier.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.