Netflix Party © NP
Das Internet verbindet

Netflix Party: Mit Chrome-Add-on gemeinsam streamen

 

Die Bundeskanzlerin hat nicht umsonst zum "Social Distancing" aufgerufen und daran appelliert, sozialen Kontakte während der Corona-Pandemie auf ein Mindestmaß herunterzufahren. Das Internet bietet jedoch kreative Aushilfen.

von Kevin Hennings
18.03.2020 - 15:26 Uhr

Die meisten Menschen haben ein natürliches Bedürfnis, soziale Kontakte zu knüpfen - der eine mehr, der andere weniger. In Zeiten, in denen "Social Distancing" praktiziert werden muss, um die Corona-Krise zu überstehen, kann einem dennoch mal die Decke auf den Kopf fallen. Social Media hat bereits gezeigt, dass diverse Plattformen in solchen Situationen eine wichtige Funktion übernehmen können. Obendrauf gibt es nun eine Google-Chrome-Erweiterung, mit Familie und Freunde auf Netflix gemeinsam Filme und Serien schauen können, ohne in einem Raum sein zu müssen: Netflix Party.

Damit alles reibungslos verläuft, muss zunächst jeder Teilnehmer das Add-on herunterladen. Nach erfolgreicher Installation erscheint neben der Adresszeile des Browsers das Netflix-Party-Icon - vor der Aktivierung ist es noch grau. Ein MItglied der Gruppe öffnet nun die Startseite von Netflix im Chrome-Browser, loggt sich ein, startet ein Film oder eine Serie und pausiert anschließend. Das Icon ist nun rot gefärbt. Ein Klick auf das Icon ermöglicht die Option "Start the Party", wodurch eine einzigartige URL generiert wird. Diese wird nun mit allen Freunden und Verwandten geteilt, mit denen man etwas zusammen anschauen möchte. 

Im Falle einer Toiletten- oder Snack-Pause lassen sich alle Streams parallel pausieren, sobald die Person, die die Party anfangs gestartet hat, auf die entsprechende Pausen-Taste drückt. Gleiches Spiel gilt beim Vor- oder Zurückspulen. Daneben gibt es eine Chat-Box, über die man sich unterhalten kann. Das ist zwar immer noch nicht der perfekte Ersatz für einen klassischen Filmabend, aber auf jeden Fall eine Option, mit der soziale Kontakte gepflegt werden können.  Beendet werden kann das Ganze, indem der Browser geschlossen wird.

Die Chrome-Erweiterung ist vollkommen legal. Dadurch, dass sich jeder Teilnehmer mit seinem eigenen Netflix-Konto anmelden muss, kommt es zu keinen bösen Überraschungen. Auch die üblichen Netflix-Features bleiben erhalten, wodurch weiterhin Sprache oder Untertitel ausgewählt werden können. 

Netflix Party

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.