The Masked Singer Austria © Puls 4/Willi Weber
Sichere Produktion nicht zu gewährleisten

"Masked Singer Austria" muss wegen Corona pausieren

 

Nach nur einer Ausgabe schickt der österreichische Privatsender Puls 4 seine gerade erst gestartete Show "The Masked Singer Austria" in eine Pause. Wegen des Coronavirus sei eine sichere Produktion nicht zu gewährleisten, im Sender gab es eine erste positiv getestete Person.

von Timo Niemeier
19.03.2020 - 12:58 Uhr

Wie unsicher die Produktion von großen TV-Shows in diesen Zeiten ist, zeigt ein Blick nach Österreich. Erst am vergangenen Samstag hatte Puls 4 seine Musik-Rateshow "The Masked Singer Austria" an den Start gebracht, zum Start gab es auch direkt gute Quoten (DWDL.de berichtete). Für den Sender ist es die größte Showproduktion aller Zeiten. Wegen des Coronavirus wird die Produktion nun aber erst einmal unterbrochen. 

Wie der Sender in einer Pressemitteilung erklärte, wird die zweite Live-Show am kommenden Samstag nicht stattfinden. "Wir können aktuell keine sichere Produktion gewährleisten. Denn die Sicherheit unserer MitarbeiterInnen, aller Protagonisten und Beteiligten hat oberste Priorität", heißt es vom Sender. Man wolle den Zuschauern neben aktuellen Informationen den Zuschauern aber auch weiterhin Unterhaltungsangebote liefern. Deshalb bewerte man die Situation laufend neu und werde in den kommenden Tagen entscheiden, wann die Produktion wieder aufgenommen werden soll. 

Schon die erste Ausgabe kam ohne Studiopublikum daher, ähnlich wie bei der deutschen Version am letzten Dienstag. Beide "Masked Singer"-Shows werden in Köln im gleichen Studio aufgezeichnet. Wie der "Standard" nun berichtet, hat es bei Puls 4 eine erste Person gegeben, die positiv auf das Virus Sars-Cov2 getestet wurde. Der betroffene Mitarbeiter sei schon mehr als eine Woche nicht mehr im Haus gewesen und man habe "alle möglichen Infektionswege nachvollzogen und alle MitarbeiterInnen mit direktem Kontakt befinden sich bereits im Homeoffice".

Auch der ORF hatte bereits vor einigen Tagen seine gerade erst gestartete Staffel "Dancing Stars" wegen des Coronavirus unterbrochen. In Deutschland hat RTL am Mittwoch seine geplante Oster-Musik-Liveshow "Die Passion" abgesagt und die Produktion zahlreicher fiktionaler Serien und Filme steht, in Deutschland wie in Österreich, still. Am Mittwoch ist auch der Eurovision Song Contest abgesagt worden, dieser findet das nächste Mal erst 2021 statt.

Große Studio-Produktionen wie "Let's Dance", "DSDS" oder "The Masked Singer" laufen hierzulande derzeit noch, haben aber ebenfalls kein Studiopublikum. Die Pause von "The Masked Singer Austria" hat auch keine Auswirkungen auf die ProSieben-Show, wie ein Sendersprecher gegenüber DWDL.de bestätigt. Die nächste Ausgabe geht am kommenden Dienstag wie geplant über die Bühne. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.