Tele 5 © Tele 5
"Initiative Mut"

Tele 5 appelliert, zu investieren statt zu kapitulieren

 

Tele 5 plädiert mit seiner "Inititative Mut" für "mehr solidarisches Miteinander in der Corona-Krise" - und richtet damit einen Appell insbesondere an Agenturen und Werbekunden, auch in der Krise zu werben.

von Uwe Mantel
26.03.2020 - 14:44 Uhr

Genutzt wird das Fernsehen derzeit so stark wie lange nicht mehr - doch wirtschaftlich ist die Lage auch für TV-Sender nicht gerade rosig, bekommen sie doch nun die Zurückhaltung von Werbekunden zu spüren. Dagegen will Tele 5 mit dem Ausrufen seiner "Inititative Mut" angehen und ruft zu "mehr solidarischem Miteinander in der Corona-Krise" auf.

"Liebe, Kreativität, Gemeinschaftssinn und Mut sind gefragt. Genau diese Attribute brauchen wir in Zeiten wie diesen, angesichts einer Corona-Krise, die uns alle betrifft. Nicht nur unmittelbar in den Krankenhäusern und in der Politik zu spüren, sondern auch wir selbst müssen aktiv dafür sorgen, dass wirtschaftliche Dellen im Großen und Kleinen ausgeglichen werden. Und das branchenübergreifend", heißt es in einer Mitteilung des Senders. Es gelte jetzt "eine ganze Welt an Medienschaffenden, Unternehmen und Solo-Selbstständige durch eine schwierige Zeit zu manövrieren (Künstler, Schauspieler, Techniker, Produzenten, Sender, Distributoren, Vermarkter, Media- und Kreativagenturen, Filmstudios, Kinos)".

Initiative Mut von Tele 5 (1 Videos)

Diese Herausforderung müsse man gemeinsam angehen, weil es sich um ein System handle, in dem alle voneinander abhängig seien - und damit richtet sich der Appell insbesondere auch an Werbekunden und Agenturen, von deren Geldern die privaten Sender abhängig sind - und von deren Aufträgen dann wiederum die ganze Produktionslandschaft. "Wir brauchen Mut, um unseren Dienstleistern mit Aufträgen das Überleben zu ermöglichen. Dafür brauchen wir aber auch mutige Agenturen und mutige Werbetreibende, die gerade jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken und Budgets einfrieren." Stattdessen fordert der Sender dazu auf, gemeinsam kreative Ideen zu entwickeln, um auch in der Krise mit Werbung zu kommunzieren. "Zugegeben, das macht nicht an allen, aber an sehr vielen Stellen Sinn. Die Zuschauer jedenfalls sind da, sie hören und sehen Eure Botschaften."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.