Barkskins © National Geographic
"Aus hartem Holz"

National Geographic zeigt bald Historien-Drama "Barkskins"

 

Als sich französische Siedler vor knapp 300 Jahren an der kanadischen Grenze niederlassen wollten, hatten sie es alles andere als leicht. Wie sie ihr neues zu Hause aufgebaut haben, zeigt National Geographic im August mit der Serie "Barkskins".

von Kevin Hennings
02.06.2020 - 11:12 Uhr

Ab Montag, dem 10. August präsentiert National Geographic die neue historische Drama-Serie "Barksknis - Aus hartem Holz". Im wöchentlichen Rhythmus werden um 21 Uhr Doppelfolgen ausgestrahlt. Die Erzählung von französischen Siedlern im 17. Jahrhundert ist eine Adaption des gleichnamigen New York Times Bestseller von Putlizer-Preisträgerin Annie Proulx, die bereits "Brokeback Mountain" geschaffen hat. 



"Barkskins" erzählt von den mühsamen Bestrebungen französischer Siedler in den 1690er-Jahren, als sie an der kanadischen Grenze eine Zivilisation in den endlosen nordamerikanischen Wäldern aufbauen wollen. Die Geschichte führt in das von Konflikten zerrissene Neufrankreich der 1690er Jahre: In den französischen Kolonialgebieten, die sich über weite Teile der heutigen Vereinigten Staaten und Kanadas erstreckten, erscheint die Autorität von König und Gesetz so weit entfernt wie Mond und Sterne. Stattdessen gilt das Recht des Stärkeren − so wie in Wobik, einer kleinen Siedlung in der Provinz Quebec. Nach einem mysteriösen Massaker an Siedlern drohen die schwelenden Konflikte zwischen den Ureinwohnern, Franzosen und Engländern zu einem offenen Krieg zu führen.

Die Erschütterung in Wobik ist groß, zumal die Liste der Verdächtigen so lang ist wie die der Gruppen, die um die Vorherrschaft in den Kolonien ringen: Die vom englischen König privilegierte Hudson's Bay Company macht ihren französischen Konkurrenten das Monopol auf den Pelzhandel streitig - und schreckt dabei auch vor unlauteren Mitteln nicht zurück. Gleichzeitig versucht eine Gruppe einheimischer Kanien'kehake, von den Franzosen als Irokesen bezeichnet, ihre angestammten Territorien zurückzugewinnen. Wer wirklich hinter dem barbarischen Massaker steckt, bleibt lange im Dunkeln.

Die insgesamt acht von Elwood Reid ("Hawaii Five-0") inszenierten Episoden können wahlweise im englischen Original oder in der deutschen Synchronfassung geschaut werden. Im Anschluss sind die Folgen auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, UPC Schweiz sowie Vodafone Select und GigaTV on Demand verfügbar.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.