Großstadtrevier 34. Staffel © ARD
Rückkehr von Nina Sieveking

ARD: Das "Großstadtrevier" beginnt Dreh für 34. Staffel

 

Nach rund sechs Wochen Corona-Verzögerung darf nun auch das "Großstadtrevier" wieder vor die Kamera treten. In dieser Woche haben die Dreharbeiten zur nunmehr 34. Staffel begonnen. Die Produktions soll bis März 2021 laufen.

von Kevin Hennings
17.06.2020 - 11:20 Uhr

Das "Großstadtrevier" hat die Corona-Quarantäne überstanden und darf sich wieder ans Drehset begeben. Wie das Erste bekannt gegeben hat, wird die 34. Staffel seit dieser Woche auf dem Areal von Studio Hamburg gefilmt. Die von Letterbox verantwortete Produktion ist bis nächsten März eingeplant. Ein Comeback wird es auch geben: Polizeiobermeisterin Nina Sieveking (Wanda Perdelwitz) schlüpft nach einem Jahr Auszeit erneut in ihre Uniform.  

"Ich habe die zweifelsohne herrliche Babypause gut nutzen können, hatte viel Zeit für die Familie, habe mir Gitarre spielen beigebracht und weiter an einem Drehbuch fürs Kino geschrieben", so Wanda Perdelwitz. "Aber ich habe das 'Großstadtrevier'-Team und meine Kollegen vermisst und freue mich sehr, dass wir jetzt wieder loslegen!" Diana Schule-Kellinghaus, Executive Producerin seitens des NDR: "Wir sind alle sehr froh, dass unter strengen Auflagen wieder gedreht werden kann. Uns steht ein arbeitsreicher Sommer bevor."

So soll es weitergehen: Lukas Petersen (Patrick Abozen) sieht sich unfreiwillig einer Konfrontationstherapie gegen seine Schlangenphobie ausgesetzt - irgendwo im Revier hat sich eine Madagaskarboa verkrochen. Hannes Krabbe (Marc Zwinz), der sich mutig auf die Suche macht, treibt nach wie vor der Gedanke um, wie er Frau Küppers seine Zuneigung zeigen kann. Ob ein Wichtelgeschenk für sie am Valentinstag die richtige Idee ist? Liebesdienste und -geschichten nehmen gleich in den ersten Folgen eine wichtige Rolle ein: von krankhafter Liebe bis hin zur Suizidandrohung oder die neu erwachte Liebe zur Familie, die Piet Wellbrook (Peter Fieseler) verspürt. Endlich hat er wieder Kontakt zu seinen zwei Töchtern.

Auch aktuellere Themen wie Rechtsextremismus sollen in der neuen Staffel "Großstadtrevier" aufgegriffen werden, was die Freundschaft zwischen Hannes Krabbe und Daniel Schirmer (Sven Fricke) auf eine harte Probe stellt. Denn ausgerechnet Hannes' Neffe taucht wieder auf, angeblich ist er aus der Szene ausgestiegen. Daran zweifelt insbesondere Daniel, der Hannes unbedingt vor großen Gefahren schützen möchte - eine berechtigte Angst, wie sich herausstellt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.