The Kominsky Method © Netflix
Netflix-Serie mit Michael Douglas

"The Kominsky Method" erhält dritte und finale Staffel

 

Chuck Lorres Netflix-Serie "The Kominsky Method" bekommt eine dritte und finale Staffel, das hat Netflix nun bestätigt. Die Serie war die erste, die ihrem Schöpfer einen großen Preis beschert hat - nun geht’s auf die Zielgeraden.

von Timo Niemeier
02.07.2020 - 19:46 Uhr

In "The Kominsky Method" spielt Michael Douglas den alternden Schauspieler Sandy Kominsky. Er unterrichtet junge Schauspiel-Talente, hat wegen seines Alters mit seiner Blase zu kämpfen und dann ist da auch noch seine Tochter, die sich irgendwann einen Freund angelt, der ähnlich alt ist wie Sandy selbst. Nun hat Netflix bestätigt, dass die Comedy-Serie eine dritte und finale Staffel erhalten wird. Wann diese zu sehen sein wird, ist derzeit aber noch unklar. 

2018 veröffentlichte Netflix die erste Staffel, ein Jahr später folgte Staffel zwei. Weil es nach der Veröffentlichung der neuen Folgen lange still war um die Serie, stand schon zu befürchten, dass es nicht weitergehen würde. Nun spendiert die Streamingplattform der Serie von Schöpfer Chuck Lorre aber noch ein Finale. Für Lorre selbst dürfte "The Kominsky Method" einen besonderen Stellenwert haben. Schließlich ist es die Serie, die dem Filmemacher einen ersten großen Preis sicherte. 2019 erhielt er für die Netflix-Produktion einen Golden Globe (DWDL.de berichtete). 

Neben Michael Douglas ist in der Serie auch Alan Arkin als Sandys bester Freund Norman Newlander zu sehen. In weiteren Rollen spielen Sarah Baker und Nancy Travis mit, in Staffel zwei übernimmt auch Lisa Edelstein ("Dr. House") eine Rolle. Wann die Dreharbeiten für die finale Staffel starten, ist noch unklar. Weil Douglas (75) und Arkin (86) aufgrund ihres Alters aber in die Corona-Risikogruppe fallen, wird man wohl noch so lange warten, bis ein sicheres Produzieren wieder möglich ist. Wie lange das angesichts der Situation in den USA dauert - unklar. 


"‘The Kominsky Method’ ist für mich ein echtes Leidenschaftsprojekt gewesen und es war eine unglaubliche Erfahrung, die herzliche Resonanz sowohl des Publikums als auch der Kritiker zu sehen. Ich freue mich darauf, die Geschichte mit diesem letzten Kapitel abzuschließen", sagt Serien-Schöpfer Chuck Lorre. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.