Andreas Kalbitz im RBB © RBB
"Zu Ausgewogenheit verpflichtet"

RBB-Chefredakteur räumt Fehler bei Kalbitz-Interview ein

 

RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein hat die Entscheidung, auch den Brandenburger AfD-Chef Andreas Kalbitz zu einem Sommerinterview einzuladen, verteidigt - räumte aber zugleich Fehler bei der Umsetzung ein.

von Uwe Mantel
09.07.2020 - 10:07 Uhr

Wie geht man in den Medien richtig mit der AfD um? Seit ihrem Erstarken ist es eine dauerhaft heftig umstrittene Frage, die nun im Zuge eines Sommerinterviews mit dem Brandenburger AfD-Fraktionschef Rainer Kalbitz im Rahmen der Reihe "Politik am See" im RBB neu hochkochte. Insbesondere der recht unkritische Umgang mit Kalbitz - dessen eigener Bundesvorstand versucht, ihn aus der Partei auszuschließen - rief zahlreiche Kritiker auf den Plan, die dem Sender vorwarfen, einem Rechtsextremisten so unkritisch eine Bühne zu bieten.

RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein verteidigte die Entscheidung, Kalbitz zum Interview einzuladen: "Wir sind durch unseren öffentlich-rechtlichen Auftrag zur Ausgewogenheit verpflichtet. Dann muss auch eine solche Partei zu Wort kommen – ein Gespräch mit der AfD ist also unumgänglich. Und da Herr Kalbitz der Fraktionsvorsitzende der AfD ist, wurde er eingeladen", sagte Singelnstein in der RBB-Sendung "Brandenburg aktuell".

Zugleich räumte er aber auch Fehler im Umgang ein - und die fehlende Thematisierung von Rechtsextremismus. "Wir haben viel über Andreas Kalbitz und Rechtsextremismus recherchiert. Von diesem redaktionellen Wissen ist nicht genug eingeflossen. Da hätten wir deutlich besser sein müssen". Eine bessere Zusammenarbeit zwischen den Redaktionen solle nun dafür sorgen, dass die Expertise in Sachen Rechtsextremismus bei solchen Gesprächen "besser zum Tragen komme".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.