Neues aus Büttenwarder © NDR/Sandra Höver
Drei neue Episoden

NDR macht Jan Fedders Tod in "Büttenwarder" zum Thema

 

Voraussichtlich im Weihnachtsprogramm des NDR Fernsehens wird es drei neue Folgen von "Neues aus Büttenwarder" zu sehen geben. Dann werden u.a. die Themen Sterben und Abschied thematisiert - als Reaktion auf den Tod von Jan Fedder.

von Uwe Mantel
11.07.2020 - 10:08 Uhr

Seit 1997 stand Jan Fedder alljährlich für die NDR-Serie "Neues aus Büttenwarder" vor der Kamera und als Kurt Brakelmann stets auf der Suche nach dem "Nennwert" der Geschehnisse in dem fiktiven Dorf. Über 90 Folgen entstanden so. Nachdem Fedder Ende vergangenen Jahres verstorben ist, entschied man sich, die Themen Trauer und Abschied in der Serie aufzugreifen - so geschehen in den ersten drei Folgen nach Jan Fedders Tod, die nun abgedreht wurden und die voraussichtlich im kommenden Weihnachtsprogramm zu sehen sein werden.

Die erste Folge hat den Titel "Der Tod ist ein sturer Arsch". Adsche findet darin seinen alten Freundfeind Brakelmann leblos in der Bauernstube. Adsche ist geschockt, geht hinaus ins Freie - und sieht eine merkwürdige Gestalt, die sich am Wegesrand zu schaffen macht. Es ist der Tod - in Gestalt von Matthias Matschke. Für Adsche beginnt ein letzter verzweifelter Kampf um die Seele Brakelmanns. Neben Matschke hat auch Suzanne von Borsody einen Gastauftritt in einer der drei neuen Folgen. Sie spielt Ylvie, die Schwester von Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix).

Neben Adsche sind auch die anderen „Büttenwarder“-Bewohner erneut zu sehen: u. a. Stallknecht Kuno (Sven Walser), Wirt Shorty (Axel Olsson), Bürgermeister Günther Griem (Jürgen Uter), Onkel Krischan (Hans Kahlert) und Friseur Jürgen Seute (Dirk Martens). Axel Milberg ist erneut als Bauer Hajo Narkmeyer in einer Folge dabei. Regie führte Matthias Koßmehl, das Buch für Folge 92 schrieb Norbert Eberlein, der bisher fast alle Drehbücher für die NDR Serie schrieb, die Folgen 93 und 94 schrieb Valentin Holch nach einer Vorlage von Eckhard Theophil. Hinter der Kamera stand Maximilian Lips, Produzent war Valentin Holch (Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft). Die Redaktion hat Diana Schulte-Kellinghaus.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.