Nicht meine Schande © NDR/gebrueder beetz filmproduktion/Smokey Nelson
"Filmische Therapie"

"Nicht meine Schande": NDR-Doku über sexuellen Missbrauch

 

Im August wird das NDR Fernsehen einen Dokumentarfilm ins Programm nehmen, in dessen Zentrum eine Frau steht, die als Kind von ihrem eigenen Vater missbraucht worden ist. Der Film sei eine Art "filmische Therapie", gehe aber weit darüber hinaus.

von Alexander Krei
31.07.2020 - 08:18 Uhr

Nach Angaben von Unicef erlebt jedes zehnte Mädchen unter 20 Jahren sexuelle Gewalt oder sexuellen Missbrauch -  in Deutschland wurden alleine im Jahr 2019 mehr als 13.000 Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs, ein Anstieg von über 1.000 Fällen im Vergleich zum Vorjahr. Sexueller Missbrauch, so die Botschaft, ist ein globales Phänomen - und er ist ein Tabu. Ein Dokumentarfilm, den die Produktionsfirma Gebrüder Beetz für den NDR umgesetzt hat, will nun zumindest ein Stück weit damit brechen.

Schade nur, dass der Sender für "Nicht meine Schande - Geschichte eines Missbrauchs" einen sehr späten Sendeplatz gewählt hat: Ausgestrahlt wird der 75-minütige Film am Dienstag, den 18. August um 0:00 Uhr. Anschließend steht er jedoch in der ARD-Mediathek zum Abruf bereit.

Inhaltlich befasst sich der Dokumentarfilm mit Marcia Wickham, die in ihrer Kindheit über Jahre von ihrem eigenen Vater sexuell missbraucht worden ist. Nach Jahren des Verdrängens, des Schweigens und des unerträglichen Schmerzes begibt sie sich schließlich nach einem Suizidversuch zusammen mit einem Therapeuten auf die Reise in die Vergangenheit, um in der Gegenwart Frieden zu finden. In intimen Interviews erzählt die Frau die Geschichte ihres Missbrauchs und die ihres Heilungsprozesses.

"Der Film ist eine Art filmische Therapie und geht doch weit darüber hinaus", schreibt der NDR. Es sei das erste Mal, dass die Frau öffentlich von ihren Erfahrungen spreche. Genau dieses Aussprechen gelingt nur den wenigsten Opfern. "Der Fall Marcia ist ungewöhnlich", so der Sender, "und soll all jenen Mut machen, die ähnliches erlebt haben."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.