ARD-Talker © NDR / Borrs / WDR / Pick / Tedeskino
Drei weitere Jahre?

ARD will Verträge mit Talkern offenbar verlängern

 

Laut einem Medienbericht will die ARD die bestehenden Verträge mit Frank Plasberg, Anne Will und Sandra Maischberger verlängern. Die Talker würden dann drei weitere Jahre im Ersten mit ihren Sendungen zu sehen sein.

von Timo Niemeier
31.07.2020 - 16:30 Uhr

Ende dieses Jahres laufen die Verträge von Frank Plasberg, Anne Will und Sandra Maischberger bzw. den Produktionsfirmen ihrer Talkshows mit der ARD aus. Doch so wie es derzeit aussieht, werden die drei Talker auch in den kommenden Jahren die Diskussionssendungen präsentieren. Wie "Medienkorrespondenz" nun berichtet, sollen die jeweiligen Verträge um drei Jahre verlängert werden. 

"Anne Will", "hart aber fair" und "Maischberger. Die Woche" würden bei erfolgreicher Vertragsverlängerung bis mindestens Ende 2023 im Programm des Ersten bleiben. Wie die "Medienkorrespondenz" darüber hinaus berichtet, soll es von "Anne Will" im Falle einer Vertragsverlängerung auch künftig 30 Ausgaben pro Jahr geben. Von "hart aber fair" und "Maischberger. Die Woche" sind jährlich 34 Folgen geplant. 

Noch ist die Verlängerung nicht fix. Die zuständigen Gremien müssen noch zustimmen, der WDR-Rundfunkrat muss in allen drei Fällen grünes Licht geben. Bei "Anne Will" ist darüber hinaus noch die Zustimmung des NDR-Rundfunkrats erforderlich. Wann die Gremien über die Verlängerungen entscheiden, ist noch offen. Die drei Talker moderieren die Sendungen übrigens nicht nur, sondern produzieren sie auch. Bei "Anne Will" ist die Will Media zuständig für die Produktion, Maischbergers Vincent Productions verantwortet ihren Talk und die Ansager & Schnipselmann mit Geschäftsführer Frank Plasberg produziert "hart aber fair".


Die größten Veränderungen hat in jüngster Vergangenheit das Format mit Sandra Maischberger hinter sich. Im Herbst 2019 wurde aus dem bis dahin recht klassischen Polit-Talk "Maischberger. Die Woche", seitdem gibt es pro Ausgabe mehrere Themen. Im laufenden Jahr kommt die Sendung auf durchschnittlich 1,4 Millionen Zuschauer und 9,3 Prozent Marktanteil. "hart aber fair" erreicht 3,22 Millionen Zuschauer und 10,6 Prozent. Und "Anne Will" ist die König der ARD-Talks und erreicht in diesem Jahr bislang 4,05 Millionen Zuschauer und 14,3 Prozent - kann aber auch als einzige Talkerin auf den "Tatort" im Vorprogramm bauen. 

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.