RTL hat angekündigt, seine Castingshow "Das Supertalent" im Dezember zusätzlich auch an zwei Donnerstagabenden auszustrahlen. So zeigt man am 10. und 17. Dezember eine Ausgabe der Castingshow auf dem ungewohnten Sendeplatz, die Samstags-Folgen sind davon unberührt. Das Finale steigt nach aktuellen Planungen dann wieder an einem Samstag, am 19. Dezember soll das "Supertalent" 2020 gekürt werden. 

Die RTL-Show startete in diesem Jahr erst Mitte Oktober und damit rund vier Wochen später als in den vergangenen Jahren. Grund dafür war unter anderem das neue Format "Big Performance", das im September und Anfang Oktober noch am Samstagabend zur besten Sendezeit zu sehen war. Auch am vergangenen Wochenende pausierte das "Supertalent", weil zeitgleich im ZDF die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielte. Daher muss man jetzt gegen Ende des Jahres auf die Tube drücken, um alle Folgen noch vor Heiligabend auszustrahlen.

Mit durchschnittlich mehr als drei Millionen Zuschauer und 16 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe schlägt sich "Das Supertalent" seit dem Start gewohnt gut, wenngleich auch dieses RTL-Format in den vergangenen Jahren an Zugkraft verloren hat. Da geht es dem "Supertalent" aber nicht anders als anderen Formaten. Bleibt abzuwarten, wie die Zuschauer die Ausgaben am Donnerstag annehmen werden. Am 10. Dezember zeigt RTL im Anschluss an die Castingshow noch einmal die Doku "Absolut Bruce Darnell", danach geht’s mit Oliver Pocher und "Gefährlich ehrlich!" weiter. Eine Woche später darf Pocher direkt im Anschluss an die Castingshow ran.