Es war kurz vor Weihnachten als die Gerüchte über eine Neuauflage von "Sex and the City" bei HBO Max erstmals die Runde machten. In der Nacht zu Montag deutscher Zeit bestätigte der Streamingdienst von WarnerMedia jetzt das Revival der Kultserie - mit drei der vier früheren Hauptdarstellerinnen: Cynthia Nixon, Kristin Davis und Sarah Jessica Parker (Das Foto des Trios stammt vom letzten Kinofilm) werden dieses Jahr für die Neuauflage der Serie vor der Kamera stehen, die auf den Namen "And just like that..." hört, eines der Catchphrases von Serienfigur Carrie, die Fans der englischen Originalfassung bekannt sein dürfte.

Parallel zur Pressemitteilung von HBO Max veröffentlichten auch Cynthia Nixon, Kristin Davis und Sarah Jessica Parker auf ihren Social Media-Kanälen ein kurzes Teaser-Video zum Comeback der Serie, versehen mit dem Hashtag #SATCNextChapter. Kim Cattrall, die in der Serie die Rolle der Samantha spielte, wird übrigens nicht dabei sein. Das überrascht nicht: In den vergangenen Jahren scheiterte ein dritter Kinofilm zur Serie offenbar an ihr und einem zerrütteten Verhältnis zwischen Cattrall und den anderen drei Hauptdarstellerinnen. 

Entstehen soll nun eine neue Staffel als Limited Series mit zehn halbstündigen Episoden, in der Carrie, Miranda und Charlotte laut Pressemitteilung "die Reise von der komplizierten Realität des Lebens und der Freundschaft in den Dreißigern zur noch komplizierteren Realität des Lebens und der Freundschaft in den Fünfzigern" antreten. "Ich komm nicht herum mich zu fragen, wo sind sie jetzt?", kommentiert Sarah Jessica Parker zum Comeback ihrer bekanntesten Rolle.

Die Dreharbeiten sollen laut Angaben von HBO Max im späten Frühling in New York City beginnen. Executive Producer der neuen Staffel, neben den drei Hauptdarstellerinnen, ist Michael Patrick King, der bereits als Autor bei der Original-Serie sowie als Autor, Regisseur und Produzent der beiden Kinofilme agierte. Darren Star, der die ursprüngliche Serie erschaffen hatte, ist nicht dabei, was auch der Grund sein für den neuen Titel. "Sex and the City" lief ursprünglich von 1998 bis 2004 beim Pay-TV-Sender HBO und kam mit sechs Staffeln auf 94 Episoden. 2008 und 2010 folgten zwei Kinofilme basierend auf der Serie.

"Ich bin mit diesen Charakteren aufgewachsen und kann es kaum erwarten zu sehen, wie sich ihre Geschichte in diesem neuen Kapitel entwickelt; mit der Ehrlichkeit, Schärfe, dem Humor und dieser geliebten Stadt, die sie immer definiert hat", sagte Sarah Aubrey, Head of Original Content bei HBO Max. Wann die Serie in den USA und anderen Territorien von HBO Max starten wird, lässt sich noch nicht absehen. Dementsprechend unklar ist auch, wann und möglicherweise auch wo die neue Staffel von "Sex and the City" in Deutschland zu sehen sein wird, wahrscheinlich jedoch bei Sky. Im Oktober 2019 hatte WarnerMedia u.a. für den deutschen Markt eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit Sky für "mehrere Jahre" vereinbart und wird dafür nicht unter eigener Flagge mit HBO Max antreten.