Die sechsteilige Serie "Merzogpark" ist Teil der im vorherigen Jahr ausgerufenen Fictionoffensive des Streamingdienstes TVNow. Derzeit laufen die Dreharbeiten für die Serie, die nach Angaben der Macher eine moderne Emanzipationsgeschichte erzählen soll. Zu sehen sein werden die sechs Episoden dann im Herbst bei TVNow, einen genauen Termin gibt es noch nicht. Dafür ist nun aber das Geheimnis um den Cast gelüftet. Dabei sind Heike Makatsch, Lisa Maria Potthoff, Antje Traue, Felicitas Woll sowie Heiner Lauterbach. Ebenfalls zum Hauptcast gehören Jeanette Hain, Trystan Pütter sowie Lukas Spisser. Francis Fulton-Smith tritt in "Herzogpark" als Gast auf.

Im Mittelpunkt stehen drei schillernde Frauen aus einem Münchener Nobelviertel – und eine (von Heike Makatsch gespielte) Außenseiterin. Hannah, Elisabeth und Annabelle sind schön, sie sind reich und sie wollen um jeden Preis dort bleiben, wo sie sind: im legendären Herzogpark. Aber sie haben ein Problem und das ist männlich: Es ist der von Heiner Lauterbach gespielte Baumogul Nikolaus van der Bruck. Um ihre Geheimnisse zu hüten, entscheiden die drei Frauen, dass der Baumogul weg muss. Aber wie? Vergiften, schubsen, überfahren, erschießen oder doch beim Sex ersticken? Es ist gar nicht so einfach, jemanden elegant und diskret aus der Welt zu schaffen. Und schon gar nicht in einer Welt, wie dem Herzogpark, wo jeder jeden beobachtet und gleichzeitig darauf bedacht ist, die schöne Fassade aufrechtzuerhalten. Dann aber taucht Außenseiterin Maria auf – und diese hat noch eine Rechnung mit van der Bruck offen.

Patricia Rieke, langjährige Bunte-Chefredakteurin, ist Beraterin der Serie. Sie sagt: "Als Journalistin beobachte ich seit Jahrzehnten, was Menschen antreibt. Diese Sehnsucht nach Anerkennung und Aufstieg. Die Unfähigkeit, das Glück festzuhalten. Der gesellschaftliche Absturz und wie Menschen damit umgehen, die Macht und Einfluss verlieren. Sie zerbrechen daran oder werden, wie in Drachenblut gebadet, stärker und gefährlicher als je zuvor." Yoko Higuchi-Zitzmann und Michael Lehmann produzieren die Eventserie, die Bücher stammen von Annette Simon nach einer Idee von Yoko Higuchi-Zitzmann und Drehbüchern von Regina Dietl, verfasst zusammen mit Nadine Keil, Enno Reese und John-Hendrik Karsten. Regie führt Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank. Martin Schlecht arbeitet an der Kamera.

Die Letterbox Filmproduktion und Amalia Film setzen die Serie um, die Dreharbeiten sollen im August beendet sein. Gefördert wird das Projekt vom FilmFernsehFonds Bayern und der IDM Südtirol.