© Radiozentrale
Radio-Update vom 4. April

2. Bundesmux kommt Ende 2019, beste Radiospots geehrt

 

Im 4. Quartal soll das bundesweite DAB+-Angebot deutlich wachsen, in Hamburg wurden die besten Radiospots ausgezeichnet, Kathie Kleff kehrt zu Antenne Bayern zurück und Energy Berlin hat einen neuen Geschäftsführer.

von Uwe Mantel
04.04.2019 - 11:41 Uhr

Antenne Deutschland© Antenne Deutschland
Die zweite bundesweite DAB+-Plattform soll im vierten Quartal 2019 an den Start gehen. Das hat Antenne Deutschland, ein Konsortium von Media Broadcast und der Absolut Digital GmbH, angekündigt. Ein Testbetrieb soll bis zur IFA im September stehen. Zum Start bietet der zweite Bundesmux bis zu 16 zusätzlichen Programmen Platz. Antenne Deutschland plant neben der Verbreitung eigener Programme auch Drittanbietern Sendeplätze anzubieten. Hierzu laufen erste Gespräche mit etablierten Hörfunkveranstaltern und weiteren Content Anbietern. Die Nachfrage sei dabei höher als die Kapazitäten. Die Medienanstalten hatten Antenne Deutschland schon Mitte 2016 den Zuschlag für den Aufbau der zweiten Digitalradio-Plattform gegeben, der unterlegene Bewerber hatte dagegen aber geklagt und auch eine aufschiebende Wirkung erreicht - die Plattform durfte also bis zur endgültigen Entscheidung nicht starten. Diese Entscheidung steht noch immer auf, das Oberverwaltungsgericht Sachsen hat aber die aufschiebende Wirkung aufgehoben. Daher will man nun also tatsächlich loslegen. Willi Schreiner und Arnold Stenger, die Geschäftsführer von Antenne Deutschland, erklären: "Gemeinsam mit dem OVG Sachsen sind wir der Auffassung, dass die Nutzung der zugewiesenen Plattformfrequenzen von großer gesellschaftlicher Relevanz ist. Ihr jahrelanges Brachliegen wäre unverantwortlich gegenüber Hörern, Programmanbietern und dem digitalen Radiostandort Deutschland."

Radio Advertising Award© Radiozentrale
Statt wie in den letzten Jahren den Radio Advertising Award im Rahmen des am 10. April in Düsseldorf stattfindenden Radio Advertising Summits zu vergeben, wurde die Preisverleihung für die besten Radiospots in diesem Jahr ausgelagert und fand bereits in der vergangenen Woche unter dem Namen "Audio Honours" in Hamburg statt. In der Kategorie "Best Brand", in dem imagebildende Spots ausgezeichnet werden, setzte sich der Spot "Einfach eins für alles" mit Christian Ulmen und Fahri Yardim für das Telekom-TV-Angebot Magenta TV. Hinter dem Spot steht die Agentur DDB. In der Kategorie "Best Creative Activation" sind Spots gefragt, die die Bewerbung eines konkreten Angebots zum Ziel haben, gefragt. Hinr ging der Gold-Preis an den Lufthansa-Spot "Auswanderer", für den Kolle Rebbe verantwortlich zeichnet. Das Auswandererthema wird hier aufgegriffen und humorvoll darauf hingewiesen, dass die Lufthansa auch ein Rückflugticket bereithält, wenn mal was schief geht.

Fürs beste Storytelling wurde der Spot "Lebenswege", den Grabarz & Partner für Volkswagen kreierte, umgesetzt. Kinder prognostizieren darin ihr gesamtes Liebesleben der nächsten Jahrzehnte - unter dem Motto "Genau wissen, was vor einem liegt.". In der Kategorie "Best Innovative Idea" stehen "auditive Konzepte, die sich über innovative Mittel Gehör verschaffen und in Erinnerung bleiben" im Mittelpunkt. Hier war erneut ein von DDB kreierter Spot siegreich: "The Uncensored Playlist" für Reporter ohne Grenzen. Die Aktion, bei der Artikel von Journalisten, die unter Zensur standen, zu Pop-Songs wurden und somit durch die Veröffentlichung auf den gängigen Musikkanälen die Pressezensur umgingen, erzeugte dabei international für Aufsehen. Der "Audience Award", über den online abgestimmt werden konnte, steht noch aus. Er wird im Rahmen des Radio Advertising Summits in der kommenden Woche verliehen. Alle ausgezeichneten Spots lassen sich auf der Website des Radio Advertising Awards nachhören.

Kathie Kleff© Antenne Bayern
Kathie Kleff, die ihre Radio-Karriere einst 1995 mit einem Volontariat bei Antenne Bayern begann und als Frontfrau der Antenne-Bayern-Band jahrelang auch musikalisches Aushängeschild des Senders war, kehrt an alte Wirkungsstätte zurück. Nachdem sie 2016 zum Lokalfunk innerhalb Münchens gewechselt war, wird sie ab dem 2. September wieder bei Antenne Bayern zu hören sein. Sie moderiert dann zwischen 9 und 12 Uhr "Kathie Kleff am Vormittag". "Kathie Kleff gehört fest zu uns", sagt Programmdirektorin Ina Tenz zu ihrer Rückkehr. Und die Moderatorin selbst lässt wissen: "Das ist Gänsehaut pur! Ich freu mich riesig wieder zu Deutschlands erfolgreichstem Radio-Team zu gehören und wieder die Begleiterin aus dem Radio am Vormittag für Millionen in Bayern zu sein."

Stefan Hoppe© Energy
Stefan Hoppe wurde mit Wirkung zum 1. April zum neuen Geschäftsführer der Energy-Station in Berlin ernannt. Er löst dort Michael Götz ab, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Hoppe bleibt überdies auch weiterhin Commercial Director der Energy Media GmbH und berichtet direkt an Olaf Hopp, CEO von NRJ Germany.  Olaf Hopp: "Stefan Hoppe ist seit fünf Jahren im Unternehmen und hat die Koordinierung der Werbezeitenvermarktung von Energy Deutschland überaus erfolgreich verantwortet und wird dies auch weiterhin tun. Ich freue mich, dass Stefan als waschechter Berliner, der in der Hauptstadt hervorragend vernetzt ist, diese Verantwortung annimmt und ich bin überzeugt, dass er die positive Entwicklung des Senders fortsetzen wird. Ein ausdrücklicher Dank geht an Michael Götz, der über zehn Jahre lang Teil der Energy-Familie war, für seine großartige Leistung. Wir wünschen ihm von Herzen alles Gute für die Zukunft."

ARD© ARD/DWDL
Die ARD hat den Kurt-Magnus-Preis, ihren Hörfunk-Nachwuchsförderpreis verliehen. Es wurde kein erster, sondern zwei zweite Preise vergeben. Diese mit 6.000 Euro dotierten Preise gingen an Charlotte Grieser und Henrike Möller. Grieser ist als freie Mitarbeiterin der multimedialen Abteilung Wissenschaft und Bildung des SWR tätig. Die Jury zeigt sich dabei nicht zuletzt von der Bandbreite beeindruckt, die von einem Kommentar zum Grundsatzurteil des BVerfG zur Intersexualität bis zu einem Beitrag über den großen Ameisenbär reiche. Sie empfehle sich als "talentierte Journalistin im Bereich Wissenschaft". Henrike Möller arbeitet vorwiegend für rbb und Deutschlandradio. Hier schreibt die Jury: "Um ihren Hörerinnen und Hörern ein Bild von der Vielfalt der Gesellschaft zu vermitteln, schaut sie hinter sonst eher verschlossene Türen oder nimmt sich tabuisierter Themen an. Dabei gelingt es ihr, Menschen auf sympathische Weise zum Reden zu bringen." Der dritte Preis ging an Mona Ameziane, die vor allem für ihre Moderation der "1Live Stories" gelobt wurde. "Ihre authentische Art, das Publikum in dieser öffentlichen Sendung anzusprechen, auf Augenhöhe mit den Gästen zu kommunizieren und den Hintergrund von neuen Büchern im Gespräch mit den Autorinnen und Autoren, aber auch anderen Gästen zu erschließen, ist erfrischend und informativ zugleich", schreibt die Jury. Der vierte Preis ging an Bastian Brandau, der als Sachsen-Landeskorrespondent fürs Deutschlandradio arbeitet. "Was die Arbeiten von Bastian Brandau zu diesem Thema auszeichnet, ist die für einen Journalisten eigentlich selbstverständliche und doch hier besonders spürbare Unvoreingenommenheit, mit der er sich der Thematik nähert."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Aufnahmeleiter (w/m/d) in Köln Praktikanten im Bereich Redaktion (m/w/d) in Berlin Cutter (m/w/d) in Köln Operator für virtuelle Produktionstechnik (m/w/d) in Köln EB-Techniker (m/w/d) in deutschlandweit Bild-/Tontechniker (w/m/d) in Köln Redakteur (w/m) für Dreh/Schnitt in Berlin Rechercheure (w/m) in Berlin Schnittrealisatoren (m/w/d) in Berlin Chef vom Dienst (w/m) in Berlin Redakteur (m/w/d) für Recherche Studio Berlin Bereich Boulevard (infoNetwork) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Schnittdisponenten (m/w/d) in Ismaning bei München Schnittredakteur (m/w/d) in Berlin Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln ProducerIn/RealisatorIn (m/w/d) in Berlin Redakteure Dreh und Schnitt (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Webvideo und Social Media in der funk-Zulieferredaktion des SWR in Baden-Baden Veranstaltungskauffrau/-mann bzw. Produktionsassistenz der Veranstaltungsorganisation (m/w/d) in Berlin TV Disponent (w/m/d) in Berlin (Junior) Salesmanager (m/w/d) - Vermarktung Radio in München Praktikant/in Redaktion (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Schnittredakteure (m/w/d) in München AVID Editor/in (m/w/d) in München Castingredakteur (m/w/d) in Berlin Developmentredakteur (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin Redakteur/in (m/w/d) in Mainz Junior Motion Designer (w/m/d) in München Audio on Demand- und Podcast-Redakteur bei DASDING (m/w/d) in Baden-Baden Redaktionsvolontär (m/w/d) in Münster Produktionsfahrer/in (m/w/d) in Berlin Set-Aufnahmeleiter, Set-Runner (w/m/d) für Factual-Formate in Berlin Produktionsassistent (w/m/d) für TV-Produktion in Berlin Produktionsleiter/in (w/m/d) in Berlin