© NDR/Michael Uphoff
Audio-Update vom 27. Februar

Coronavirus-Update des NDR, Somuncu startet Podcast

 

Der NDR startet ein werktägliches Coronavirus-Update im Radio und als Podcast, Serdar Somuncu stellt "Big Questions" und Radio Ennepe Ruhr braucht einen neuen Betreiber, wenn nicht Ende des Jahres Schluss sein soll.

von Uwe Mantel / Kevin Hennings
27.02.2020 - 11:20 Uhr

Radio Ennepe Ruhr© Radio Ennepe Ruhr
Die Funke-Tochter Westfunk will sich aus dem Betrieb des NRW-Lokalsenders Radio Ennepe Ruhr zurückziehen. Wie "turi2" berichtet wurde der Vertrag zum 31. Dezember gekündigt, weil kein positives Betriebsergebnis erwartet werde. Die Gesellschafter des Senders sind zu 75 Prozent die Funke Medien NRW GmbH selbst, 24,9 Prozent hält die MFS-Holding, die wiederum zu 75 Prozent dem Zeitungsverlag Iserlohn gehört. Der Ennepe-Ruhr-Kreis hält einen Minimal-Anteil von 0,1 Prozent. Westfunk komme bis zum Ablauf des Vertrags den Verpflichtungen nach, bis Ende des Jahres muss aber ein neuer Betreiber gefunden werden, wenn der Betrieb fortgesetzt werden soll.

NDR Info© NDR
Angesichts der neuen Infektionsfälle in Deutschland dürfte das Bedürfnis nach aktuellen Informationen über den neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in den kommenden Tagen und Wochen wohl eher noch steigen. Stillen will ihn der NDR unter anderem mit dem "Coronavirus-Update", das ab sofort montags bis freitags um 12:50 Uhr bei NDR Info zu hören und als Podcast verbreitet wird. Um nicht unnötige Panik zu verbreiten, sondern die Fakten sachlich einordnen zu können, spricht NDR-Redakteurin Korinna Henning täglich mit Christian Drosten, dem Leiter der Virologie in der Berliner Charité. Darin soll es um aktuelle wie auch grundlegende Fragen gehen: Welche Spur verfolgt die Forschung aktuell? Welche neuen Erkenntnisse gibt es zu Ansteckung und Krankheitsverlauf? Welche Fragen sind noch offen? Ist die Aufregung um das neue Virus überhaupt angemessen? Und: Wie ergeht es den Forschern persönlich in diesen Tagen? Ausschnitte gibt's auch in den anderen Radioprogrammen des NDR zu hören, zudem sind alle Hörer aufgerufen, ihre persönlichen Fragen an MeineFrage@ndr.de zu schicken.

Serdar Somuncu© Michael Palm
Serdar Somuncu startet am 4. März einen neuen Pocast, der exklusiv bei Podimo verfügbar sein wird. In "Big Questions" diskutiert er mit zwei Gästen, die unterschiedliche Perspektiven auf eine aktuelle gesellscahftliche Frage haben. Als Beispiele dafür nennt man "Bin ich für den Klimawandel verantwortlich? Wie schließen wir die Gender Pay Gap? Ist KI die Zukunft?". Die erste Folge "Mit Rechten im Dialog" bringt den ehemaligen Neonazi Philip Schlaffer und die Autorin und Journalistin Linda Rachel Sabiers zusammen und thematisiert die Frage, ob man mit Rechten reden sollte. "Das Schöne ist, dass ich mich immer frei auf das Gespräch einlassen konnte, um die Position des fragenden Nichtwissenden zu haben. Ich will nicht der Wissende sein, der sich vorbereitet hat und dann steigen wir in ein Fachgespräch ein und niemand interessiert sich dafür, sondern ich will stellvertretend für den Zuhörer, der nicht weiß worum es geht, ein Thema öffnen", erläutert Somuncu seine Rolle.

DAB+© MDR
2019 war erstmals etwas mehr als die Hälfte der Neuwagen, die in Deutschland verkauft wurden, mit einem DAB+-fähigen Radio ausgestattet. Dies geht aus dem Jahresreport der Deutschen Automobiltreuhand hervor. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs um ein Drittel. Ab dem 21. Dezember 2020 ist dann sogar gesetzlich vorgeschrieben, dass Radios in Neuwagen den Empfang und die Wiedergabe von digital-terrestrischem Radio ermöglichen müssen. Auch für stationäre Radiogeräte mit Display gilt künftig die Digitalradiopflicht. Im vergangenen Jahr stieg der Verkauf von stationären DAB+-Geräten dem Home Electronics Market Index zufolge um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Weder Null noch Eins© fischerAppelt
Unter die Podcaster gegangen ist nun auch Franziska von Lewinski, Vorständin für Digitales bei der Content-Marketing- und PR-Agentur fischerAppelt. In "Weder Null noch Eins" will sie die verschiedenen Herausforderungen der digitalen Transformation für Unternehmen beleuchten. Dafür werde sie offene Gespräche mit jenen führen, die den digitalen Wandel in Unternehmen gestalten - vom familiengeführten Betrieb bis zum Großkonzern. In der ersten Folge war Edding-CEO Per Ledermann zu Gast."Besonders im letzten Jahr ist mir die negative, von Ängsten und Defiziten geprägte Debatte zum digitalen Wandel aufgefallen. In meinem Podcast möchte ich einen positiven Beitrag zu diesem Thema liefern”, so von Lewinski. Neue Folgen erscheinen alle zwei Wochen donnerstags bei Spotify, Apple Podcasts und Soundcloud.

Podcast der Woche: Beste Vaterfreuden

von Kevin Hennings

Beste Vaterfreuden

Obgleich sich ihr erster Podcast "Beste Freundinnen" ebenfalls dafür anbieten würde, hier vorgestellt zu werden, sticht das Spin-off noch einmal etwas mehr für eine Empfehlung heraus. Die beiden einst als Sex & Liebelei-Talker bekanntgewordenen Männer Max und Jakob sprechen hier über das übliche Ergebnis von Geschlechtsverkehr ohne Verhütung: Kinder, was sie mit einem machen und wie das Familienleben das Eigene zwangsläufig infiltriert. Wie geht man damit um, wenn die eigene Tochter nach dem Tod fragt? Wie geht man mit dem eigenen Scheitern als Erzieher um? Und was ist mit den Schwiegereltern oder der Ex-Freundin, die in Sachen Erziehung plötzlich nicht mehr am gleichen Strang ziehen möchte? Diese Fragen werden nicht immer auf professionellste Art angegangen, jedoch stets mit größtem Herzblut und überraschend offener Kritikempfängnis. Den Beiden geht es nicht darum, durchgehend ihre eigenen Meinungen durchzuboxen, sondern mit offenen Augen und Ohren vor allem etwas für sich selbst zu lernen. Alle anderen Väter, die hier zuhören, haben dementsprechend den gleichen Lerneffekt – oder immerhin die nötigen Denkanstöße dafür.

"Beste Vaterfreuden" ist bei Spotify und iTunes streambar. In der vergangenen Woche wurde die NDR-Podcast "Leonora - Mit 15 zum IS" empfohlen. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen