Der DWDL.de-Podcast

Seriendialoge (24): "Gilmore Girls" - was auch sonst?!

 

Ein unvergleichliches Mutter-Tochter-Duo: Lorelai und Rory Gilmore. Die "Gilmore Girls"-Hauptfiguren haben Millionen Menschen in ihren Bann gezogen - darunter auch die Journalistin Eva Schulz. Da bald die Fortsetzung kommt, ist es höchste Zeit, über diese besondere Serie im Podcast zu reden.

von Ulrike Klode
21.10.2016 - 16:10 Uhr

Seriendialoge
© The CW/flickr:gothopotam

Lorelai (Lauren Graham) und Rory Gilmore (Alexis Bledel) sind ein ungewöhnliches Mutter-Tochter-Gespann: Sie reden verdammt schnell, haben ein sehr freundschaftliches Verhältnis zueinander, werfen sich eine popkulturelle Anspielung nach der anderen an den Kopf, leben in einem kleinen Ort mit allerlei skurrilen Charakteren. Und sie haben es Eva Schulz angetan: Sie ist nicht nur fasziniert von der Serie "Gilmore Girls", sondern sie liebt die Serie richtig. Sieben Staffeln der US-Familienserie sind von 2000 bis 2007 gesendet worden, im Oktober 2015 wurde bekannt, dass Netflix eine Fortsetzung produzieren will. Die vier Folgen je 90 Minuten sollen am 25. November veröffentlicht werden.
Diese "Seriendialoge"-Episode ist allerdings etwas anders als die anderen, in denen es um eine Serie geht. Denn Eva Schulz hat mit ihrer Serienauswahl bei mir einen Nerv getroffen: Ich bin ebenfalls von den "Gilmore Girls" begeistert, habe alle Folgen schon mehrfach gesehen. Und ja, besitze mittlerweile sogar ein Fan-Shirt der Serie. Daher eine kleine Warnung: Wir fangirlen ein bisschen in dieser Folge. Aber immer so, dass auch Hörerinnen und Hörer, die die Serie bisher nicht kennen, verstehen können, worum es geht.
Ein begeistertes Gespräch über faszinierende Frauenfiguren, Freundschaft, liebenswerte Nebencharaktere, die Erwartungen an die neuen Folgen und darüber, wie gut es tut, eine Serie mit einer positiven Grundhaltung zu schauen.
Klicken Sie auf folgenden Audioplayer, um die Folge zu hören.

Unser Gast diesmal: Eva Schulz

Eva Schulz reist als Reporterin und Bloggerin um die Welt, derzeit macht sie Station in Wien. Sie schreibt für Magazine und arbeitet als Videojournalistin. Sie ist erfolgreich journalistisch bei Snapchat unterwegs und macht seit Anfang Oktober für Funk, den neuen Angebot von ARD und ZDF, den Snapchat-Kanal hochkant. 

Eva Schulz auf ...
... Twitter: @evaschulz
... Facebook: Eva Schulz
... Snapchat: 👻 hurraeva

Seriendialoge Selfie Eva Schulz
© Eva Schulz

Das Bild ist nach unserem Gespräch entstanden - gut, dass wir beide noch andere Termine im Anschluss hatten, sonst hätten wir nach der Aufzeichnung noch stundenlang über "Gilmore Girls" weitergeredet.  

Hier kann man "Gilmore Girls" gucken:

Alle bisherigen sieben Staffeln sind zum Beispiel bei den Streaminganbietern Amazon Video, iTunes, Netflix verfügbar. Die vier neuen Folgen werden am 25. November bei Netflix veröffentlicht. 

Fehlerkorrektur:

- Die Darstellerin der Lane Kim, Keiko Agena, war 27, als die erste Staffel der "Gilmore Girls" entstand, und nicht Anfang 30. Alexis Bledel, die Darstellerin der Rory Gilmore, war bei der ersten Staffel übrigens 19. 

Vertiefende Informationen zur Serie und zur Podcast-Folge:

- Die Bücherliste, über die wir sprechen, gibt's hier voller Länge:
"All 339 books referenced in 'Gilmore Girls'" 

- Und hier das Blog des Mannes, der die Bücher gezählt und die Liste erstellt hat - und nun alle Bücher liest: "The Rory Gilmore Reading Challenge"

- Die fünf besten Musik-Momente der Serie: "5 best musical moments of 'Gilmore Girls'"

- In den sieben Staffeln tummelten sich einige Schauspieler, die später berühmt werden sollten: "Stars who were on 'Gilmore Girls' before they were famous" 

- Hier ist die angesprochene Auflistung der durchschnittlichen Kalorienaufnahme von Lorelai und Rory: "The average caloric intake of a 'Gilmore Girl'"

- Ja, es hat auch mal jemand ausgerechnet, wieviel Geld Lorelai und Rory für Kaffee ausgegeben haben: "Here's how much the 'Gilmore Girls' spend on coffee" 

- Apropos Geld: Hier ein Artikel von "Salon.com", der sich mit der verzerrten Darstellung von Armut und Wohlstand in Serien - unter anderem den "Gilmore Girls" - beschäftigt. "The 6 most ludicrous myths TV perpetuates about class in America"

- Die sieben Staffeln in je einer Minute knackig von der Nebenfigur Kirk erzählt: "Gilmore Girls / Season 1 - 7 Recaps / Netflix" 

Weitere Serientipps von Eva Schulz:

- "Parenthood": Läuft derzeit fast täglich im Pay-Sender TNT Serie. Alle sechs Staffeln sind zum Beispiel bei folgenden Streamingdiensten verfügbar: Amazon Video, Google Play, iTunes, Videoload. Und auf DVD. 

- "Brothers and Sisters": Ist derzeit auf keinem deutschen Sender zu sehen. Alle fünf Staffeln gibt's bei den Streaminganbietern: Amazon Video, iTunes, Maxdome, Videoload. Und auf DVD.

- "This is us": In den USA am 20. September bei NBC gestartet, in Deutschland bisher noch nicht verfügbar. Aber zum Beispiel bei iTunes US.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Über die Seriendialoge

Alle reden über Serien und besonders oft über die brandneuen Produktionen. Wir betrachten das Thema einmal anders. In den "Seriendialogen" spricht Journalistin Ulrike Klode mit Menschen, die beruflich mit Serien zu tun haben, über die Werke, die sie persönlich besonders faszinierend finden. Ein Podcast mit zunächst vielleicht unerwarteten Serien und noch überraschenderen Begründungen, der tiefer eintaucht in die Serienkultur. Die vierte Staffel ist jetzt vorbei, die fünfte startet im Herbst.

Ulrike Klode bei Twitter: @FrauClodette