© Sport1
Sports-Update vom 6. Mai

German Bowl wieder bei Sport1, starke MotoGP-Quoten

 

Auch in diesem Jahr wird der German Bowl wieder bei Sport1 zu sehen sein. Sportdigital hat unterdessen angekündigt, Ajax TV ins Programm nehmen zu wollen. Außerdem: So schlugen sich DTM, MotoGP und die Bundesliga-Sonntagsspiele.

von Alexander Krei
06.05.2019 - 11:20 Uhr

Sport1© Sport1
Sport1 und die German Football League haben sich auf eine Fortsetzung ihrer seit Frühjahr 2018 bestehenden Kooperation verständigt. Herzstück ist das Endspiel um die 41. Deutsche Meisterschaft im American Football, der sogenannte "German Bowl", der am Samstag, den 12. Oktober live ab 18:00 Uhr von Sport1 übertragen wird. Zudem wird die GFL wie bereits in der vergangenen Saison mit einem eigenen News-Channel auf Sport1.de und in den App vertreten sein. Auch "Kick Off - Das GFL-Magazin" wird ab September im Free-TV fortgesetzt. "Die German Football League hat für uns großes Potenzial: Im vergangenen Jahr verfolgten das Finale zwischen Frankfurt und Schwäbisch Hall bereits 220.000 Zuschauer in der Spitze", sagt Daniel von Busse, COO TV und MItglied der Sport1-Geschäftsführung. "Daher haben wir uns entschieden, die erfolgreiche Partnerschaft mit der GFL fortzusetzen und den German Bowl auch in diesem Jahr auf Sport1 im Free-TV zu übertragen."


Sportdigital© Sportdigital
In der aktuellen Champions-League-Saison ist Ajax Amsterdam die größte Überraschung - jüngst setzte sich die Mannschaft im Halbfinal-Hinspiel gegen die Tottenham Hotspurs durch. Da passt es gut, dass Sportdigital ab sofort den Programmblock "Ajax TV" zeigen wird. Dazu zählen ausgewählte Interviews und Homestorys mit den Ajax-Spielern. Im Zuge der Kooperation hatte Sportdigital am vergangenen Freitag sogar noch einmal das CL-Hinspiel wiederholt. "Ich freue mich sehr, unseren treuen Eredivsie-Zuschauern mit Ajax TV nunmehr alle Spiele aus allen Wettbewerben des holländischen Spitzenteams anbieten zu können und noch mehr exklusive Insights und Homestorys rund um das Team bieten zu können", so Sportdigital-Geschäftsführer Gisberg Wundram. "Ajax ist völlig zurecht das Team der Stunde und wir drücken ganz fest die Daumen, mit einem Triple das quasi Unmögliche wahr machen zu können."

YouTube© YouTube

YouTube baut sein Sport-Engagement aus und hat sich jetzt die exklusiven Live-Übertragungsrechte an Spielen der Major League Baseball (MLB) gesichert. Die Video-Plattform wird in der laufenden Saison 13 Spiele der nordamerikanischen Baseball-Liga live übertragen - ein Deal, der offenbar in Zusammenhang mit der Nachricht zu sehen ist, wonach Facebook die Zahl der übertragenen Partien deutlich reduzieren will. Gezeigt werden die MLB-Spiele kostenlos auf der Kanalseite der Major League Baseball, die für die Produktion der Übertragungen verantwortlich zeichnen wird.

Sport in Zahlen

MotoGP bei ServusTV© Red Bull/GoldAndGoose
Servus TV hat am Sonntag starke Quoten mit der Übertragung der MotoGP erzielen können. Ab 13:40 Uhr waren im Schnitt 350.000 Zuschauer dabei, die für einen hervorragenden Marktanteil von 2,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sorgten. Zuvor bescherten schon die anderen Rennen dem Sender gute Reichweiten: So zählte die Moto3 ab 11:00 Uhr bereits 170.000 Zuschauer, die einem Marktanteil von 2,1 Prozent entsprachen, ehe die Moto2 danach auf 240.000 Zuschauer sowie 2,3 Prozent kam. Die DTM lockte derweil in Sat.1 zur Mittagszeit 880.000 Zuschauer vor den Fernseher. Mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent in der Zielgruppe kann man in Unterföhring jedoch nicht zufrieden sein.

Bundesliga© DFL
Die beiden Sonntagsspiele der Fußball-Bundesliga haben keine außergewöhnlichen Quoten bei Sky erzielen können. 600.000 Zuschauer verfolgten ab 15:30 Uhr die Partie zwischen Freiburg und Düsseldorf, beim anschließenden 6:1-Erfolg von Leverkusen über Frankfurt waren 800.000 Zuschauer dabei. In der Zielgruppe lagen die Marktanteile bei 4,9 und 4,8 Prozent. Einen höheren Marktanteil - nämlich starke 7,2 Prozent - fuhr Sky am Tag zuvor mit der 2. Liga ein. Einzelspiele und Konferenz erreichten am frühen Nachmittag bereits 550.000 Zuschauer. Mit Blick auf die Fußball-Talks war indes der "Doppelpass" einmal mehr die Nummer eins: Auf 910.000 Zuschauer kam die Sendung bei Sport1. "Wontorra" erreichte dagegen bei Sky Sport News HD nur 170.000 Fußballfans. "Sky90" verzeichnete derweil am Abend im Pay-TV noch 100.000 Zuschauer, hier lag der Marktanteil bei 0,6 Prozent in der Zielgruppe. 

Was noch zu sagen wäre...

Teilen

Kommentarbereich anzeigen