© Eurosport
Sports-Update vom 1. Juli

Verstärkung für Eurosport, BVB-Pokalspiel bei Sport1

 

Andrew Georgiou wird der neue starke Mann bei Eurosport, er verantwortet künftig das Wachstum sowie die Sportrechte des Senders. Außerdem: Sport1 zeigt das erste BVB-Spiel im DFB-Pokal, die F1-Quoten haben deutlich angezogen und Sporttotal hat einen Relaunch hinter sich.

von Timo Niemeier
01.07.2019 - 12:12 Uhr

Andrew Georgiou© Discovery
Discovery holt Verstärkung für Eurosport an Bord. Andrew Georgiou wird ab Herbst President Eurosport and Global Sports Rights & Sports Marketing Solutions, in dieser neu geschaffenen Funktion ist er verantwortlich für das Wachstum des Senders und koordiniert außerdem den Kauf der verschiedenen Sportrechte. Georgiou kommt von Lagardère Sports and Entertainment, wo er zuvor 13 Jahre lang tätig war, unter anderem als CEO und COO. Er berichtet künftig direkt an Jean-Briac Perrette, President und CEO von Discovery International. Der würdigt den neuen starken Mann von Eurosport als "beeindruckenden Anführer mit einer starken kommerziellen und unternehmerischen Leidenschaft sowie Erfolgsgeschichte". 

DFB-Pokal© DFB
Die erste Runde des DFB-Pokals ist ausgelost und terminiert - und jetzt steht auch fest, welche Spiele im Free-TV zu sehen sein werden. Wer dachte, für Sport1 würden nur mehr oder weniger unattraktive Spiele übrig bleiben, hat sich, zumindest was Runde eins angeht, getäuscht. Der Sender zeigt am 9. August das Aufeinandertreffen von Borussia Dortmund und KFC Uerdingen 05. Bei Uerdingen spielt unter anderem der ehemalige BVB-Profi Kevin Großkreutz. Kommentiert wird das Match von Markus Höhner, der für Sport1 auch bereits die Europa League begleitete. Am 12. August überträgt zudem Das Erste das Match zwischen Bayern München und Energie Cottbus. Beide Sender zeigen im Nachgang an die jeweiligen Spiele Highlights der anderen Matches. 

sporttotal.tv© sporttotal.tv
Die Sport-Streamingplattform Sporttotal hat sich einem Relaunch unterzogen. Die Webseite kommt bereits seit wenigen Tagen in einem neuen Look daher. Man schärfe dadurch den Markenauftritt als "führende sportartenübergreifende Plattform für Vereine, Spieler und Fans", so das Unternehmen. Auf der Startseite gibt es auch weiterhin alle wichtigen Inhalte auf einen Blick, in den Unterseiten gibt es jetzt Highlight-Videos, die jeweils neuesten Spielbegegnungen und weitere Inhalte. Komplett neu ist die Suchfunktion, die nun deutlich besser funktionieren soll. In den kommenden Monaten will man weitere neue Features einbauen, insbesondere soll das User-Engagement gestärkt werden. Caroline Päffgen, Director der sporttotal.tv gmbh, sagt: "sporttotal ist eine innovative, dynamische und junge Marke, die sich in unserer neuen, user-optimierten Plattform widerspiegelt. Neben einer modernen Optik haben wir den Fokus auf den Mehrwert für unsere User gelegt."

Sport1© Sport1
Sport1 hat angekündigt, den German Bowl bis 2024 zu übertragen, das Finale der Deutschen Meisterschaft im American Football findet bis dahin jährlich in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main statt. Der nächste German Bowl steigt am 12. Oktober. Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH, sagt: "Die German Football League und der German Bowl als Highlight am Ende der Saison haben für uns großes Potenzial. Im vergangenen Jahr schalteten bereits 220.000 Zuschauer in der Spitze beim Endspiel zwischen Frankfurt und Schwäbisch Hall ein. Deshalb war es für uns die logische Konsequenz, dem German Bowl im Rahmen unserer erfolgreichen Kooperation mit der GFL langfristig eine Heimat auf Sport1 zu geben."

DAZN© DAZN
DAZN wird am 6. Juli den IBO-Weltmeisterschaftstitelkampf zwischen dem Deutschen Sebastian Formella und dem Südafrikaner Thulani Mbenge live übertragen, das hat der Sport-Streamingdienst nun angekündigt. Es fallen keine weitere Gebühren an, der Kampf, der in der CU Arena in Hamburg ausgetragen wird, ist im regulären Preis inkludiert. Innerhalb der Fightcard werden darüber hinaus auch Igor Mikhalkin, Michael Wallisch, Nikola Milacic und andere Boxer Kämpfe bestreiten. 

Sportdigital© Sportdigital
Der Pay-TV-Sender Sportdigital erhält mit Uli Pingel einen neuen Chefredakteur, er tritt seinen Job mit dem heutigen 1. Juli an.  Pingel soll die Entwicklung des Senders vorantreiben und seine Erfahrung im Redaktionellen sowie in der Moderation einbringen. Zuletzt war er als Moderationstrainer tätig, davor arbeitete er rund 16 Jahre für den Hamburger Lokalsender Hamburg 1. Im Verlaufe seiner Karriere moderierte er unter anderem auch schon bei Sport1. Sportdigital-Geschäftsführer Gisbert Wundram sagt: "Mit Uli Pingel konnten wir einen ausgewiesenen Sport- und Medienexperten gewinnen, der mit seiner Expertise sicherlich dazu beitragen wird, das Profil unseres Senders weiter zu schärfen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm und bin froh, unser Führungsteam mit Uli zu verstärken."

Sport in Zahlen

Formel 1 bei RTL© MG RTL D
Nachdem die bisherige Formel-1-Saison RTL deutlich geringere Zuschauerzahlen als vor einem Jahr beschert hat, stach das Rennen aus Österreich am Sonntag heraus. 4,36 Millionen Menschen sahen sich den Grand Prix an, das waren mehr als 400.000 Zuschauer mehr als 2018. Der Marktanteil lag bei starken 28,6 Prozent und auch beim jungen Publikum wurden sehr gute 24,3 Prozent gemessen. Durch Sky kamen noch einmal 480.000 Zuschauer hinzu, der Pay-TV-Sender konnte sich über 3,1 bei allen und 4,8 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern freuen. 

Das Erste© ARD
Das Erste hat am Sonntag mit dem U21-EM-Finale starke Quoten eingefahren, tagsüber war man mit Sport-Übertragungen allerdings weniger erfolgreich. Eine einstündige Übertragung der Ironman-EM kam zur Mittagszeit auf nur 780.000 Zuschauer, das entsprach 6,2 Prozent Marktanteil. Die Beachvolleyball-WM hatte danach sogar noch weniger Zuschauer und der Marktanteil ging auf 5,4 Prozent zurück. Auch mit Leichtathletik waren am Nachmittag nur 5,5 Prozent drin. 

Was noch zu sagen wäre…

"Brazzo ist keine Bratwurst!"
Reiner Calmund über Hasan "Brazzo" Salihamidzic  (bild.de)

Teilen

Kommentarbereich anzeigen