© NDR
Sports-Update vom 6. April

NDR beendet Fan-Shows, DAZN zeigt "Retro-Games"

 

Die Partnerschaft zwischen NDR Media und drei norddeutschen Sportvereinen, darunter der HSV, endet - und damit auch die Fan-Shows, die der NDR bei Heimspielen ausgetragen hat. Außerdem: DAZN zeigt alte Spiele, History macht Fußball-Schwerpunkt.

von Alexander Krei und Kevin Hennings
06.04.2020 - 11:41 Uhr

Logo: NDRDer NDR wird die Medienpartnerschaften mit den norddeutschen Sportvereinen Hamburger SV, Hannover 96 und THW Kiel auslaufen lassenDie Verträge bis zum Ende der Saison 2019/2020 waren jeweils zwischen den Vereinen und der Werbetochter NDR Media geschlossen worden. Ein Kernstück der Zusammenarbeit waren die NDR 2 Fanshows, die den Rahmen bei Heimspielen in den jeweiligen Arenen in Hamburg, Hannover und Kiel bildeten. "Der Norddeutsche Rundfunk steht vor großen finanziellen Herausforderungen und muss sparen. Das betrifft auch die NDR Media als Tochterunternehmen des NDR", erklärte Carsten Neitzel, Geschäftsführer von NDR MediaDie Zusammenarbeit zwischen dem Programm und den Vereinen wurde nicht aus Mitteln des Rundfunkbeitrags, sondern aus Werbeeinnahmen als Marketinginvestition finanziert. Die journalistische Unabhängigkeit des NDR blieb nach Angaben des Senders stets unberührt. 

DAZNWenn kein Live-Sport gezeigt werden kann, braucht es Kreativität und Einfallsreichtum. DAZN reist deswegen - ähnlich wie schon ARD und ZDF - einfach in eine Zeit zurück, als der Ball noch über den Rasen rollen durfte. Seit Samstag steht deswegen ein Re-Watch des Spiels Dortmund gegen Málaga zur Verfügung, bei dem die beiden Klubs 2013 um den Einzug ins Champions-League-Finale gekämpft haben. Kenner erinnern sich: Erst in der Nachspielzeit fiel die Entscheidung, wer im Endspiel gegen den FC Bayern München antreten würde. Kommentiert wird das Spiel neben DAZN-Moderator Alexander Schlüter von Ilkay Gündogan, der dort vor sieben Jahr selbst auf dem Platz stand. Weitere Protagonisten von damals werden während des Spiels zugeschaltet. Auch das Champions-Leage-Finale von 2005 zwischen dem AC Mailand und dem FC Liverpool steht als "Retro Game" zur Verfügung, weitere sollen folgen. DAZN bietet obendrein die frisch produzierte Dokumentation "Die Institution - 100 Jahre kicker", in der unter anderem Uli Hoeneß, Julian Nagelsmann und Jürgen Klopp über den Einfluss und Stellenwert des Sportmagazins fachsimpeln. Die vierteilige Produktion steht ab sofort zum Streaming zur Verfügung und lässt neben allerlei bekannten Gesichtern auch unbekannte Blicke hinter die Journalismus-Kulisse zu.

NFLAuch wenn die NFL derzeit Pause macht, will ProSieben Maxx rechtzeitig zu Ostern die Eier fliegen lassen. Los geht es am Karsamstag ab Mitternacht. In den nächsten Wochen gibt es zu dieser Zeit jeweils die Super-Bowl-Spiele der vergangenen Jahre zu sehen. Den Anfang macht der Super Bowl 50 zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers. Auf ran.de stehen die Super Bowls jeweils drei Tage zum Abruf bereit. Ohnehin wird es online noch mehr NFL im Re-Live zu sehen geben: In den kommenden acht Wochen zeigt ran.de immer samstags und sonntags um 19:00 Uhr ein Spiel aus der Regular Season 2019/2020. Die Fans können dabei über die ran-App abstimmen, welche Partie wiederholt wird. Die Votings für die Spiele des kommenden Wochenendes finden jeweils von Montag bis Mittwoch statt. 

The History Channel (Germany) GmbH & Co. KGNach der Verschiebung der Fußball-EM will ein Pay-TV-Sender für Ersatz sorgen, den man in der Vergangenheit nicht unbedingt als Sportkanal auf dem Schirm hatte: Vom 1. Juni bis zum 3. Juli ruft History die Sonderprogrammierung "Wir trösten Fußball-Herzen" ins Leben, die täglich ab etwa 14:25 Uhr ausgestrahlt wird. Gezeigt werden zahlreiche Dokumentationen zum Phänomen Fußball und zu Höhepunkten der FußballgeschichteIm Mittelpunkt stehen die Doku-Reihen "Magische WM-Momente - Tore, Träume & Triumphe", "Geliebt, gehasst, gefeuert - Legendäre Fußballtrainer" und "Superstars des Fußballs - Rivalen auf dem Rasen" sowie die von History eigenproduzierte Dokumentation "Deutschland - Deine Fußballseele" von Emanuel Rotstein.

Auto Motor und SportDer Auto Motor und Sport Channel ist ab sofort auch beim IPTV-Anbieter waipu.tv verfügbar. Das Programm umfasst aktuelle Autotests, Reportagen und Dokumentationen, aber auch historische Motorsportsendungen. Dazu kommen das Format "Bloch erklärt" mit Technik-Profi Alexander Bloch sowie "Fast Lap" mit Profi-Rennfahrer Christian Menzel, der hierfür in die schnellsten Sportautos der Welt steigt. Sämtliche Formate auf waipu.tv sind exklusiv von Auto Motor und Sport produziert, heißt es.

Sport in Zahlen

DoppelpassAuch wenn die Bundesliga pausiert, sendet Sport1 nach wie vor jede Woche den "Doppelpass". Allerdings fällt das Interesse des Publikums deutlich geringer aus als sonst: Während in normalen Zeiten nicht selten rund eine Million Zuschauer einschalten, zählte der Fußball-Talk an diesem Sonntag im Schnitt 390.000 Zuschauer. Der Marktanteil lag dennoch bei guten 3,2 Prozent und damit über dem Senderschnitt. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 1,5 Prozent ein ganzes Stück schlechter. Beim anschließenden "Doppelpass-Klassiker" waren noch 200.000 Zuschauer dabei. Für "Wontorra - Allein zu Haus" interessierten sich ab 10:45 Uhr bei Sky Sport News HD hingegen nur 30.000 Zuschauer. Auf geringes Interesse stieß indes die Bundesliga Home Challenge, die Sport1 am Nachmittag ins Free-TV holte: Mehr als 40.000 Zuschauer und ein Marktanteil von 0,2 Prozent in der Zielgruppe waren hierfür nicht drin.

Was noch zu sagen wäre...

"Die DFL beansprucht für die Bundesliga und die 2. Bundesliga keinerlei Sonderrolle in der Zeit, in der für die gesamte Gesellschaft die Eindämmung des Virus oberste Priorität hat."
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert

1

Teilen

Kommentarbereich anzeigen