50 Jahre Doctor Who © BBC Worldwide
UK-Update vom 2. Oktober

"Doctor Who": Jubiläum läuft weltweit zeitgleich

 

Die Jubiläumsfolge von "Doctor Who" wird im November weltweit simultan zur BBC-Ausstrahlung gezeigt - auch in Deutschland. Außerdem im UK-Update: "Law & Order: UK" geht weiter, die BAFTAs öffnen sich Netflix und Co. und eine Show für MC Hammer.

von Marcel Pohlig
02.10.2013 - 13:53 Uhr

  • 50 Jahre Doctor Who© BBC Worldwide
    Seit 50 Jahren gibt es bereits "Doctor Who" - dazu zeigt BBC One am 23. November wie seit langer Zeit bekannt eine Spezialfolge der Serie. Die wird allerdings nicht nur im Königreich zu sehen sein. In über 75 Ländern wird die Folge simultan zur britischen Ausstrahlung gezeigt, darunter Länder wie Brasilien, Kanada und die USA - und auch Deutschland. Hier kooperiert BBC Worldwide mit dem FOX Channel, bei dem die Sci-Fi-Serie seit einiger Zeit ein neues Zuhause gefunden hat. Ab 17.00 Uhr wird FOX anlässlich des Jubiläums am 23. November bereits Folgen aus der aktuellen siebten Staffel zeigen. Die exakte Sendezeit der Jubiläumsfolge wird erst im November von der BBC bekannt gegeben und dann auch von FOX übernommen und kommuniziert. "Der Doktor war schon immer ein Zeitreisender – jetzt reist er durch die Zeitzonen. Der 23. November wird kein Tag sein, an dem die Bösewichter die Erde erobern, es wird der Tag des Doktors sein", freut sich Showrunner Steven Moffat. Neben der TV-Ausstrahlung wird die Folge rund um den Globus in ausgewählten Kinos auch in 2D und 3D gezeigt. Auch in Deutschland wollen BBC Worldwide/FOX mit verschiedenen Kinoketten kooperieren. Details dazu stehen allerdings noch aus.
  • Law & Order UK© ITV
    Der Privatsender ITV hat grünes Licht für eine Fortsetzung von "Law & Order: UK" gegeben. Das britische Spin-Off der amerikanischen Serie wird damit im kommenden Jahr bereits in die achte Staffel starten. Start der Dreharbeiten ist bereits in diesem Oktober. Während Dominic Rowan, Georgia Taylor, Paterson Joseph und Peter Davison auch in den neuen Folgen in ihre Rollen schlüpfen, gibt es mit Ben Bailey Smith auch einen Neuzugang. Der Schauspieler, wohl besser bekannt als Rapper Doc Brown, wird als DS Joe Hawkins neuer Partner von DS Ronnie Brooks, gespielt von Bradley Walsh. Anders als die siebte Staffel, die aus sechs Folgen bestand, soll die neue Staffel gleich acht Folgen umfassen. Während ITV damit eine langlaufende Serie verlängert, bereitet Channel 4 sich auf ein Ende von "Peep Show" vor. Phil Clarke, bei Channel 4 zuständig für die Comedy-Sparte, gab in einem Statement bekannt, mit den Machern darüber zu diskutieren, wie man die Serie vernünftig zu Ende bringen werde. Die neunte Staffel, die bereits bestellt wurde, könnte also auch die letzte werden.
  • British Academy Television Awards© British Academy of Film and Television Arts
    Die British Academy of Film and Television Arts, besser bekannt unter dem Kürzel BAFTA, öffnet sich bei den Awards für das Fernsehen neuen Verbreitungswegen. Erstmals können im kommenden Jahr auch Produktionen ausgezeichnet werden, die nicht im klassischen Fernsehen, sondern bei internetbasierten Veranstaltern gezeigt werden. Davon dürfte vor allem Netflix profitieren, wo Serien wie "Breaking Bad" und "House of Cards" angeboten werden. Damit will man sicherstellen, dass die Awards auch in einem veränderten Markt nicht an Relevanz verlieren und das Nutzungsverhalten der Zuschauer genauer abbilden. Bislang konnten entsprechende Serien nicht eingereicht werden, da die aktuelle Staffel noch nicht im herkömmlichen Fernsehen zu sehen war. Die US-Serie "Homeland" schafft es dabei in diesem Jahr sehr zeitnah ins britische Fernsehen. Channel 4 zeigt die dritte Staffel ab dem 6. Oktober und damit nur eine Woche nach der US-Premiere.
  • ITV2© ITV
    MC Hammer, einst bekannt geworden durch den Hit "U Can't Touch This", bekommt eine eigene Sendung bei ITV2. Letztlich wird es sich dabei aber vor allem mal wieder um eine Show mit Pannenclips handeln, ähnlich also der Sendung "You've Been Framed". MC Hammer wird um die Welt reisen und nach Clips von Schauspielern, Sängern und Tänzern suchen, die absolut kein Talent haben. Neben MC Hammer hat der Privatsender außerdem Reggie Yates verpflichtet, der u.a. die ersten beidne Staffeln von "The Voice UK" präsentierte. Auf ITV2 wird er Ende des Monats "Release The Hounds" moderieren. Drei Kandidaten müssen sich darin ihren Ängsten stellen - und am Ende fliehen, wenn die Hunde auf sie losgelassen werden. Die Sendung ist Teil des Halloween-Programms von ITV2.
  • BBC One Ident© BBC One
    Nach ihrem Ausstieg bei "Downton Abbey" heuert Jessica Brown Findlay bei der BBC an. Dort wird sie die Hauptrolle im Dreiteiler "Jamaica Inn" übernehmen, den BBC One bereits zu Jahresbeginn angekündigt hatte. Mit an Bord der Romanverfilmung sind daneben Matthew McNulty aus "Misfits", "Southcliffe"-Darsteller Sean Harris und auch Ben Daniels aus "House of Cards" übernimmt in der Romance eine Rolle. Ein kleines Primetime-Comeback feiert auf BBC One außerdem Chris Evans. Der Unterhalter wird erstmals seit 18 Jahren wieder eine Sendung am Samstagabend präsentieren. Dort wird er in den nächsten dreizehn Wochen Moderator der Sendungen der National Lottery sein.

UK-Quoten-Update

  • Strictly Come Dancing© BBC
    Jetzt wird auch bei der BBC wieder getanzt - und das vielleicht auch zur Freude. "Strictly Come Dancing" meldete sich nämlich stark zurück. Nachdem auf dem ungewohnten Sendeplatz am Freitag immerhin bereits 7,81 Millionen Zuschauer einschalteten, lief es am Samstag mit 9,11 Millionen Zuschauern und 43,4 Prozent wieder phänomenal. Das schob auch den Neustart "Atlantis" an. Der "Merlin"-Nachfolger wurde bei der Premiere am Samstag von 5,62 Millionen Zuschauern beziehungsweise 25,3 Prozent gesehen und kostete "The X Factor", das parallel dazu auf ITV lief, deutlich Zuschauer. Das Casting verlor fast eine Million Zuschauer und kam in dieser Woche auf 7,60 Millionen Zuschauer (34,6 Prozent). Bei "Stepping Out" darf man sich weiter fragen, weshalb ITV eine neue Tanzshow gegen eine etablierte Tanzshow sendet. Gegen "Strictly" waren in dieser Woche nur noch 2,17 Millionen und 10,3 Prozent drin. Erfolgreich war dafür der Sonntag bei ITV. "Downton Abbey" steigerte sich minimal auf 9,23 Millionen Zuschauer und 37,8 Prozent; "The X Factor" sahen 9,18 Millionen Zuschauer bzw. 37,3 Prozent. "By Any Means" auf BBC One sackte gegen "Downton" auf 3,46 Millionen und 14,1 Prozent hinab.
  • BBC Two Ident© BBC Two
    Einen äußerst erfolgreichen Dienstag konnte BBC Two verbuchen. Die neue Comedy "The Wrong Man" von James Corden profitierte stark vom zuvor gezeigten "The Great British Bake Off" und unterhielt zum Auftakt 3,08 Millionen Zuschauer, womit ein Marktanteil von 13,5 Prozent erzielt werden konnte. Weniger gut, aber für den Kanal noch immer zufriedenstellend lief im Anschluss das "Television Programme" von Sarah Millican mit 1,73 Millionen Zuschauern und 7,9 Prozent. Überstrahlt wurden beide Formate aber wie erwähnt abermals vom "Bake Off". Das Back-Casting wurde von 5,79 Millionen Zuschauern gesehen (26,4 Prozent). Erfolgreich startete am Freitag auch "Marcel's Agents of SHIELD" auf Channel 4. Starke 2,76 Millionen Zuschauer sahen die erste Folge der Serie und bescherten dem Sender einen Marktanteil von 12,6 Prozent. Schlechter sah es für "The IT Crowd" aus. Lange Zeit nach der letzten Staffel lief nun endlich die finale Folge - mit nur 1,46 Millionen Zuschauern und 6,6 Prozent war dies allerdings kein großer Erfolg.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.