ZDF heute © ZDF
Kopf an Kopf

Nachrichten-Duell: "heute" auf der Überholspur?

 

Dass die "Tagesschau" die meistgesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen ist, ist bekannt. Doch dahinter wird es spannend: Der Vorsprung von "RTL aktuell" auf die "heute"-Nachrichten im ZDF ist zusammengeschmolzen.

von Alexander Krei
09.11.2013 - 13:45 Uhr

In den vergangenen Jahren schienen die Nachrichten von RTL auf dem Vormarsch zu sein - zuletzt konnten die Kölner sogar mehrfach darüber jubeln, mehr Zuschauer zu erreichen als das ZDF mit seiner wenig später beginnenden "heute"-Sendung. Rund 300.000 Zuschauer lag "heute" zuletzt meist hinter "RTL aktuell". Doch in diesem Jahr geht es im Rennen um den Platz hinter der "Tagesschau" deutlich enger zu: Nach etwas mehr als zehn Monaten befinden sich "heute" und "RTL aktuell" beinahe auf Augenhöhe. Auf jeweils etwas mehr als 3,4 Millionen Zuschauer brachten es beide Sendungen in diesem Jahr bisher. Rechnet man all jene Zuschauer hinzu, die "heute" auf 3sat sehen, beträgt der Vorsprung der ZDF-Nachrichten sogar fast 200.000 Zuschauer.

Das ZDF profitiert einerseits von der Schwäche der RTL-Nachrichten mit Peter Kloeppel, die vom allgemeinen Quoten-Sinkflug des Kölner Senders nicht verschont blieben. Andererseits fand "heute" insbesondere in den vergangenen Monaten zunehmend wieder seine lange verloren geglaubte Form: Seit Juni bewegen sich die Marktanteile der ZDF-Ausstrahlungen im Monatsschnitt nun schon konstant zwischen 15,8 und 16,4 Prozent beim Gesamtpublikum. Zum Vergleich: Innerhalb der ersten fünf Monate wurde im Schnitt nur ein Marktanteil von 14,9 Prozent erzielt.

Langzeittrend: heute
heute

Der Erfolg lässt sich aber auch in Reichweiten ausdrücken: Konnte RTL innerhalb des ersten halben Jahres in fünf von sechs Monaten mehr Zuschauer verbuchen als die Kollegen aus Mainz, so erreicht "heute" nun schon seit Juli konstant mehr Zuschauer als "RTL aktuell". Beim jungen Publikum spielen die ZDF-Nachrichten dagegen auch weiterhin nur eine Nebenrolle: Lediglich 5,5 Prozent beträgt der Marktanteil in diesem Jahr bislang bei den 14- bis 49-Jährigen - das ist sogar noch etwas weniger als 2012. "RTL aktuell" kam im selben Zeitraum bisher auf 17,1 Prozent Marktanteil, musste aber auch hier ebenfalls Verluste hinnehmen.

Unterm Strich scheint es dem ZDF vorerst gelungen zu sein, den Abwärtstrend der "heute"-Sendung um 19:00 Uhr zu stoppen. Nicht ausgeschlossen, dass man übers Jahr gesehen erstmals seit einiger Zeit wieder RTL überholt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.