Foto: ProSieben © ProSieben
Insgesamt schwache Zuschauerzahlen

Show-Samstag: Bohlen schlägt Raab und die Maus

 

Der Sieg am Samstagabend ging beim jungen Publikum klar an "DSDS". "Schlag den Raab" musste deutlich abgeben. Beim Gesamtpublikum lag Carmen Nebel vorn.

von Uwe Mantel
15.04.2007 - 10:10 Uhr

Foto: RTLAm Samstagabend stand mal wieder ein großes Show-Duell auf dem Programm. RTL schickte "Deutschland sucht den Superstar" ins Rennen, bei ProSieben versuchte sich ein Kandidat mal wieder vergeblich darin, Raab zu schlagen, das Erste zeigte "Frag doch mal die Maus" und das ZDF zielte mit "Willkommen bei Carmen Nebel" dann doch eher aufs ältere Publikum. DWDL.de zieht Bilanz.

Als klarer Sieger ging am Samstag RTL mit "Deutschland sucht den Superstar" hervor. Dieter Bohlen und Co. erzielten in der werberelevanten Zielgruppe sehr gute 28,3 Prozent Marktanteil und waren damit unangefochtene Spitzenreiter. Doch das sommerliche Wetter und manch fehlender Osterurlauber drückten gewaltig auf die absoluten Zuschauerzahlen: 2,68 Millionen 14- bis 49-jährige sahen zu - das war der zweitschlechteste Wert dieser Staffel. Selbst die direkt gegen "Wetten, dass..?" gesendete Folge hatte mehr Zuschauer. In der Spitze hatte "DSDS" während dieser Staffel schon annähernd doppelt so viele werberelevante Zuschauer. Auch beim Gesamtpublikum sah es in absoluten Zahlen recht mau aus: 4,16 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen zu, der Marktanteil aber dennoch bei guten 15,6 Prozent.


Das gute Wetter ging natürlich auch an "Schlag den Raab" nicht spurlos vorüber, auch für die ProSieben-Show lagen die Zuschauerzahlen weit unter den zuletzt erreichten Werten. Allerdings gingen hier auch die Marktanteile deutlich zurück: 17,8 Prozent erreichte die vierte Ausgabe von "Schlag den Raab". Bei der vergangenen Ausgabe, als es allerdings mit 1,5 Millionen Euro auch um die dreifache Gewinnsumme ging, lag der Marktanteil noch bei 26,0 Prozent, davor sogar bei 29,5 Prozent. Dennoch bleibt "Schlag den Raab" natürlich ein großer Erfolg für ProSieben. Insgesamt sahen diesmal 2,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zu, was 9,5 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entsprach.

Gute Quoten holte zwar auch "Frag doch mal die Maus", allerdings musste auch diese Show deutliche Einbußen hinnehmen. Wurden im November noch grandiose 17,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern erzielt, so waren es diesmal "nur" noch 12,3 Prozent  - damals musste man sich allerdings auch nicht gegen "DSDS" und Raab behaupten. Angsichts dessen also dennoch ein durchaus beachtlicher Wert. Insgesamt sahen 4,54 Millionen Zuschauer die von Jörg Pilawa präsentierte Show.

Beim Gesamtpublikum alle abgehängt hat allerdings das ZDF. "Willkommen bei Carmen Nebel" holte sich mit 5,49 Millionen Zuschauern den klaren Sieg um 20:15 Uhr beim Gesamtpublikum. Nur das Boxen lief zu späterer Stunde im Ersten noch besser. Der Marktanteil lag bei tollen 20,7 Prozent. Jüngeres Publikum konnte das ZDF damit aber kaum erreichen: Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es erwartet schwache 4,1 Prozent Marktanteil. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.