Grafik: DWDL.de; Logo: ZDF © DWDL/ ZDF
Wahlmüde

Steinmeier scheitert beinahe an 5-Prozent-Hürde

 

Das war knapp: Fast wäre "Kandidat Steinmeier" am Dienstagabend im ZDF sogar an der 5-Prozent-Hürde gescheitert. Das Interesse an dem Porträt hielt sich in engen Grenzen. Auch "Illner intensiv" tat sich später am Abend schwer.

von Uwe Mantel
05.08.2009 - 10:21 Uhr

Frank-Walter SteinmeierDie anstehende Bundestagswahl lässt die Deutschen bislang offenbar relativ kalt. Mit den frühen Ausläufern der Wahlberichterstattung können die Sender bislang nicht punkten. Das musste am Dienstag auch das ZDF wieder erfahren. Das Porträt "Kandidat Steinmeier", das immerhin zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr gezeigt wurde, wäre fast sogar an der 5-Prozent-Hürde gescheitert.

Denn insgesamt interessierten sich gerade mal 1,41 Millionen Zuschauer für das Steinmeier-Porträt, was beim Gesamtpublikum nur einem sehr schwachen Marktanteil von 5,7 Prozent entsprach. Noch schlechter lief es bei den 14- bis 49-Jährigen: Nur 290.000 der Zuschauer gehörten dieser Altersgruppe an, der Marktanteil lag bei deprimierend niedrigen 3,0 Prozent.

Auch "Illner intensiv", wo sich diesmal unter anderem Guido Westerwelle abhetzen durfte, tut sich weiterhin schwer. Zwar lag die Zuschauerzahl mit 1,56 Millionen sogar höher als um 20:15 Uhr bei "Kandidat Steinmeier", dennoch reichte es nur für 9,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 4,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale