kabel eins © kabeleins
Serien-Finale

kabel eins: "Eleventh Hour" endet beinahe unbemerkt

 

Eine Woche vor dem Finale von "Without a Trace" ging am Samstag bereits die US-Krimiserie "Eleventh Hour" zu Ende. Grund zur Freude gab es auch diesmal nicht: Erneut blieben die Quoten überschaubar.

von Alexander Krei
24.01.2010 - 09:17 Uhr

Eleventh HourEin großer Erfolg ist der Serien-Samstag bei kabel eins derzeit nicht - da kommt es gerade recht, dass die dort gezeigten Krimiserien momentan ohnehin von selbst zu Ende gehen. Den Anfang machte in dieser Woche "Eleventh Hour - Einsatz in letzter Sekunde".

Die um 21:15 Uhr gezeigte Serie erwies sich zwar mit 1,22 Millionen Zuschauern als meistgesehene kabel eins-Sendung des Tages, doch vor allem der Blick auf die Zielgruppen-Quoten dürfte den Verantwortlichen den Abschied leicht machen. Nur 4,5 Prozent Marktanteil gab es zum Finale, nachdem es auch in den vergangenen Wochen nicht gerade rosig ausgesehen hatte.



Noch schlechter sah es im Vorfeld übrigens für "Without a Trace" aus, das eine Woche vor dem zweistündigen Serien-Finale mit nur 3,4 Prozent gegen die Show-Übermacht von ZDF und RTL sang- und klanglos unterging. Am späten Abend steigerte sich "Numb3rs" schließlich immerhin auf 5,1 Prozent, ehe sich "10-8: Officers on Duty" mit 5,7 Prozent dann doch noch dem kabel eins-Schnitt näherte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale