Sat.1 - colour your life © DWDL/Sat.1
Mut belohnt

Starker Auftakt: "Die Grenze" holt den Tagessieg

 

Sat.1 kann rundum zufrieden sein: Mit "Die Grenze" war dem Sender am Montag der Tagessieg sicher - deutlich vor RTL, das den Zweiteiler einst abgelehnt hatte. Nur die nachfolgende Doku konnte nicht so recht profitieren.

von Uwe Mantel
16.03.2010 - 09:12 Uhr

Die GrenzeBei RTL dürfte man am Montag gleich doppelt bedröppelt drein schauen: Nicht nur dass Sat.1 mit dem Auftakt des Teamworx-Zweiteilers "Die Grenze", den sich RTL einst schon gesichert, dann aber wieder abgegeben hatte, den Tagessieg holte, nein: Nebenbei drückte Sat.1 die Kölner Konkurrenz in der Primetime in der Zielgruppe auch noch unter den Senderschnitt. "WWM" und "Vermisst" blieben mit 15,3 und 14,0 Prozent Marktanteil auf einem sehr mageren Niveau.

Bei Sat.1 darf man hingegen zufrieden sein: "Die Grenze" holte vor allem bei den jüngeren Zuschauern überzeugende Quoten. Trotz der eher verhaltener Kritiken im Vorfeld schalteten am Montag ab 20:15 Uhr immerhin 2,6 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer ein, das reichte für einen Marktanteil von 19,1 Prozent in der Zielgruppe. Allenfalls die Reichweite beim Gesamtpublikum hätte man sich wohl noch ein kleines bisschen höher erhofft. Mit 4,71 Millionen Zuschauern musste sich "Die Grenze" sowohl RTL als auch dem ZDF-Film "Der Tote am Strand" geschlagen geben. Mit den erreichten 14,2 Prozent Marktanteil kann man bei Sat.1 aber sicher dennoch gut leben.

Experten gesucht!

Täglich neue Projekte, täglich neue Formate. Jetzt sind Sie mit Ihrem Können gefragt. Melden Sie sich an bei VitaminD, dem Expertenportal der TV-Branche.
Etwas enttäuschend lief dafür die thematisch passende Doku "Die Grenze - Gefahr für unser Land", die Sat.1 im Anschluss zeigte. Angesichts des starken Vorprogramms sind die erreichten 12,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe eher kein Ruhmesblatt, auch wenn der Sat.1-Schnitt auch hier übertroffen wurde. Die Zuschauerzahl sackte im Vergleich zum vorausgehenden Film um über die Hälfte auf 2,02 Millionen ab. Beim Gesamtpublikum fiel die Sendung damit mit 9,3 Prozent Marktanteil sogar unter den Senderschnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale