RTL Logo © DWDL
Einer geht noch

RTL-Nachmittag knackt die 35-Prozent-Marke

 

"RTL nimmt die 35-Prozent-Marke ins Visier" lautete eine DWDL.de-Überschrift im Juni, nun ist sie tatsächlich gefallen: "Familien im Brennpunkt" erreichte einen neuen Bestwert. Am Abend verabschiedete sich Rach ebenfalls mit Staffelrekord.

von Uwe Mantel
19.10.2010 - 09:37 Uhr

Familien im Brennpunkt
© RTL
Schon länger haben wir an dieser Stelle nichts mehr über den RTL-Nachmittag geschrieben - doch das bedeutet nicht, dass es dort mittlerweile schlechter laufen würde. Im Gegenteil: Zu Wochenbeginn erreichte "Familien im Brennpunkt" nun einen neuen Allzeitrekord und knackte erstmals sogar die 35-Prozent-Marke.

Mit 1,6 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern kam "Familien im Brennpunkt" um 16 Uhr auf genau 35,0 Prozent Marktanteil. 2,54 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Für "Die Schulermittler" lief es im Anschluss ebenfalls hervorragend: 29,9 Prozent Marktanteil waren der zweithöchste Wert, den die Scripted Reality jemals erreichte. 2,5 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Um 15 Uhr kam auch "Verdachtsfälle" bereits auf 27,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. RTL punktete zudem nicht nur mit Scripted Reality, sondern auch mit einer Soap: "Unter Uns" erreichte ab 17:30 Uhr mit 22,9 Prozent in der Zielgruppe einen Jahres-Bestwert.

 

 

Doch nicht nur mit dem Nachmittag kann RTL zufrieden sein, auch in der Primetime lief es für die Kölner sehr gut. "Rachs Restaurantschule" verabschiedete sich mit einem neuen Zuschauerrekord. 5,85 Millionen Zuschauer verfolgten die letzte Folge der Dokusoap. In der Zielgruppe reichte es dank 2,61 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern für den Tagessieg und 19,8 Prozent Marktanteil. Zuvor hatte schon "Wer wird Millionär" mit 7,73 Millionen Zuschauern den Sieg beim Gesamtpublikum eingefahren und auch in der Zielgruppe starke 18,8 Prozent geholt. Für "Extra" lief es mit 4,11 Millionen Zuschauern insgesamt und 19,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ebenfalls gut.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 18.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 18.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale