ProSieben Logo © ProSieben
Was war da denn los?

"Schlag den Star" fällt unter den ProSieben-Schnitt

 

Der neue Sendeplatz am Donnerstag scheint "Schlag den Star" nicht zu bekommen: Gegen Serien und Fußball tat sich die Show bei ProSieben in dieser Woche jedenfalls schwer wie nie. "TV total" tat sich am späten Abend noch schwerer.

von Alexander Krei
16.09.2011 - 09:32 Uhr

Am Freitagabend war "Schlag den Star" stets erfolgreich, doch der Wechsel auf den Donnerstag scheint dem "Schlag den Raab"-Ableger nicht allzu gut zu bekommen. Nachdem es schon in der vergangenen Woche mit nur 12,7 Prozent eher mäßig lief, ging es diesmal noch ein gutes Stück nach unten - so weit, dass die ProSieben-Show sogar unter den Senderschnitt fiel.

Nur 1,29 Millionen 14- bis 49-Jährige wollten am Donnerstag den Wettkampf von Guido Cantz sehen. Der Marktanteil lag somit bei schwachen 10,6 Prozent. ProSieben musste sich damit nicht nur dem quotenstarken Staffel-Start von "Alarm für Cobra 11" geschlagen geben, sondern auch der Europa League bei kabel eins. Auch insgesamt lief es allenfalls mäßig: 1,83 Millionen Zuschauer entsprachen 6,2 Prozent Marktanteil. Auch hier tat sich die Show damit schwer wie nie.

Besser sollte es übrigens nicht mehr werden: Das Magazin "red!" verfolgten 1,19 Millionen Zuschauer, der Marktanteil in der Zielgruppe ging auf 10,1 Prozent. Für den Tiefpunkt des Abends sorgte allerdings Stefan Raab: "TV total" kam um 23:17 Uhr nicht über enttäuschende 8,0 Prozent Marktanteil hinaus - mehr als 580.000 Zuschauer konnten sich für die Show zu später Stunde nicht begeistern.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.