Kinder Fragen - Comedians antworten © RTL / Melanie Grande
Durchwachsen

Neue Geissen-Show floppt, Dschungel schwächer

 

Die neue Show "Kinder fragen - Comedians antworten" mit Oliver Geissen legte am Freitag einen völligen Fehlstart hin. Zwischen "WWM" und dem Dschungelcamp lief's richtig schlecht. "Ich bin ein Star" litt danach ebenfalls unter der "The Voice"-Konkurrenz

von Uwe Mantel
28.01.2012 - 09:44 Uhr

Zunächst zu den guten Nachrichten für RTL: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" holte auch am Freitag wieder den Tagessieg sowohl beim Gesamtpublikum als auch in der werberelevanten Zielgruppe. Die Show, die diesmal wieder von 22:15 Uhr bis Mitternacht dauerte, verfolgten im Schnitt 6,34 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 34,4 Prozent. Wenn man etwas näher hinsieht, sind die Zahlen allerdings nicht mehr ganz so glänzend: "The Voice of Germany", das bis 23:15 Uhr in direkter Konkurrenz lief, kostete den Dschungel offenbar einige Zuschauer, der Marktanteil in der Zielgruppe lag so niedrig wie seit acht Tagen nicht mehr.

Doch das sind allenfalls Luxusprobleme. Eine echte Enttäuschung war hingegen die neue Oliver Geissen-Show "Kinder fragen - Comedians antworten" direkt davor. Mit nur 1,59 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,0 Prozent in der Zielgruppe fiel das Format zum Start durch. 3,46 Millionen Zuschauer sahen hier zu - das waren fast drei Millionen weniger als danach beim Dschungelcamp und fast zweieinhalb Millionen weniger als zuvor bei "Wer wird Millionär".

Günther Jauch schlug sich um 20:15 Uhr zumindest recht ordentlich. Mit 5,85 Millionen Zuschauern war die Sendung um 20:15 Uhr Marktführer beim Gesamtpublikum. Der Marktanteil lagt bei 17,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 16,6 Prozent Marktanteil erreicht. Angesichts starker Konkurrenz durch "The Voice" ein solides Ergebnis.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 20.07.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 20.07.2018
Mehr in der Zahlenzentrale