ZDFneo © ZDFneo
Luft nach oben

ZDFneo: "Bambule" verhalten, neuer Vorabend mies

 

Mit einem neuen Vorabend und lauter Eigenproduktionen in der Primetime startete ZDFneo am Donnerstag in den neuen Monat. Aus Quotensicht machte sich das allerdings nicht so recht bezahlt. Besonders am Vorabend lief's miserabel.

von Uwe Mantel
02.03.2012 - 10:42 Uhr

Alles neu macht der März bei ZDFneo. Die Eigenproduktionen werden nun am Donnerstagabend gebündelt, der Vorabend wurde neu aufgestellt. Aus Quotensicht hat sich das allerdings zum Start noch nicht so recht bezahlt gemacht. Besonders der neue Vorabend tat sich noch sehr schwer. "Dirty Sexy Money", "Die Nanny", "The Middle" und "Iss oder Quizz" kamen allesamt nur auf Zuschauerzahlen zwischen 0,01 und 0,02 Millionen. Die Marktanteile bewegten sich um 0,1 Prozent, sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen. "The Middle" musste sich zum Start sogar mit offiziell 0,0 Prozent Marktanteil zufrieden geben. Selbst für ZDFneo-Verhältnisse waren all das sehr ernüchternde Werte.

In der Primetime lief es dann schon deutlich besser, richtig Freude kommt beim Blick auf die Quoten aber auch hier nicht auf. "Da wird mir übel" lockte zum Start in die neue Staffel um 20:15 Uhr rund 70.000 Zuschauer zu ZDFneo. Die Marktanteile lagen bei 0,2 Prozent beim Gesamtpublikum und 0,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Wer eingeschaltet hatte, blieb aber immerhin auch dran. Im Anschluss lief nämlich noch die Wiederholung einer alten Folge, die dann aber sogar rund 100.000 Zuschauer hatte.

Um 21:45 Uhr startete Sarah Kuttners neues Magazin "Bambule", das aus dem "TV Lab" hervor gegangen war. Im Schnitt sahen 60.000 Zuschauer zu, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 0,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 0,4 Prozent erreicht. Ein halbwegs solider Wert, mehr aber nicht. "Herr Eppert sucht Streit" musste sich im Anschluss dann mit 40.000 Zuschauern und Marktanteilen von 0,2 (ab 3) und 0,3 Prozent (14-49) zufrieden geben. Auf dem gleichen Quoten-Niveau lag "neoParadise", das im Schnitt 30.000 Zuschauer erreichte. Kaum Zuschauer fand danach "Stuckrad Late Night": Im Schnitt sahen diesmal nur 0,01 Millionen Zuschauer zu. Der Marktanteil lag bei Jung und Alt gleichermaßen bei 0,1 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale