Transporter © RTL / Ken Woroner
Sat.1 durchgehend vor RTL

RTL kann sich auch ohne "The Voice" kaum erholen

 

Ein starker Konkurrent ist weg, die RTL-Serien bleiben trotzdem weiter im Tief. RTL blieb mit "Cobra 11", "Transporter" und "Person of Interest" einmal mehr durchgehend hinter den Sat.1-Serien zurück.

von Uwe Mantel
07.12.2012 - 09:43 Uhr

Durch das Fehlen von "The Voice of Germany" erreichte ProSieben am Donnerstag einen um rund zehn Prozentpunkte niedrigeren Marktanteil als zuletzt - eine Chance für die Konkurrenz also, wieder etwas Boden gutzumachen. RTL konnte sie mit seinen Serien allerdings kaum nutzen. Eine alte "Alarm für Cobra 11"-Folge verharrte mit 12,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe auf dem mauen Vorwochen-Wert.

"Transporter - Die Serie" konnte zwar im Anschluss immerhin wieder die 10-Prozent-Marke überspringen und erreichte den besten Wert seit Anfang November - mit 10,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe lag der aber trotzdem auf einem viel zu schwachen Niveau. Beim Gesamtpublikum wurde mit 2,63 Millionen Zuschauern gar die zweitschwächste Reichweite seit Serienstart gemessen. Ein Endspurt zum Ende der ersten Staffel scheint also nicht zu erwarten. Die Doppelfolge von "Person of Interest" blieb mit 10,3 und 11,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zum Abschluss des Abends ebenfalls unverändert im Quotentief.

Zuschauer-Trend: Transporter - Die Serie
Transporter - Die Serie

RTL musste sich damit einmal im Serien-Duell durchgehend Sat.1 geschlagen geben. Obwohl nur eine Wiederholung zu sehen war, erreichten die beiden "Criminal Minds"-Folgen 13,5 bzw. 14,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe - für Sat.1-Verhältnisse sehr gute Werte. "Unforgettable" weiß diesen Schwung weiterhin nicht so recht zu nutzen, kam mit 10,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe aber immerhin noch auf einen grundsoliden Wert. Eine alte "Navy CIS"-Folge erreichte ab 23:10 Uhr dann sogar 14,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Wiederholung dieser Serien hielt den Marktanteil dann zudem auch nach Mitternacht auf einem starken Niveau zwischen 14 und 16 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.