Elementary © CBS
Bis 22:15 Uhr vor RTL

"Elementary": Guter Start für US-Sherlock bei Sat.1

 

Die Sherlock-Holmes-Serie "Elementary" legte am Donnerstag bei Sat.1 einen guten Start hin, profitierte dabei aber auch von einem richtig starken Auftakt der neuen "Criminal Minds"-Staffel. Beide Serien lagen vor den RTL-Serien.

von Uwe Mantel
11.01.2013 - 09:23 Uhr

Während RTL mit seinem Serien-Donnerstag weiter seine liebe Not hat, lief es beim sonst so gebeutelten Sat.1 am Donnerstagabend gut. Um 20:15 Uhr legte schon die neue Staffel von "Criminal Minds" einen guten Start hin: Dank 1,79 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern holte die Serie einen Marktanteil von 14,3 Prozent in der Zielgruppe und lag somit fast zwei Prozentpunkte vor der RTL-Serie "IK1 - Touristen in Gefahr". Insgesamt hatten 3,11 Millionen Zuschauer eingeschaltet - exakt genauso viele wie bei RTL.

Die neueste US-Umsetzung des Sherlock-Holmes-Stoffs unter den Namen "Elementary" konnte da nicht ganz mithalten, nutzte den Schwung aber trotzdem für einen ordentlichen Einstand: 12,8 Prozent holte die erste Folge der Serie in der Zielgruppe - auch hier lag Sat.1 deutlich vor dem RTL-Pendant "CSI: Miami", das im einstelligen Bereich hängen blieb. Insgesamt hatten 2,65 Millionen Zuschauer eingeschaltet, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei mageren 8,5 Prozent - was bei Sat.1 heute allerdings allenfalls als Randnotiz wahrgenommen werden dürfte.

Ab 22:15 Uhr zog RTL dann doch noch an Sat.1 vorbei, recht zufrieden sein kann Sat.1 aber auch mit "Unforgettable". Der Marktanteil lag mit 11,3 Prozent deutlich über den Sender-Normalwerten. 2,02 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Eine "Navy CIS"-Wiederholung rundete den Abend schließlich noch mit 12,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gut ab.

Marktanteils-Trend: Unforgettable
Unforgettable

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale