Sat.1 - Freut euch drauf © Sat.1
Die verlorenen Zuschauer

Sat.1-Zweiteiler gerät zur großen Enttäuschung

 

Teil 1 von "Das verlorene Labyrinth" konnte am Montag schon nicht wirklich überzeugen, der zweite Teil stürzte aber endgültig in den tiefroten Bereich. Besser erging es ProSieben, das selbst dem Dschungelcamp die Stirn bot.

von Uwe Mantel
16.01.2013 - 09:39 Uhr

Mit der zweiteiligen Verfilmung des Weltbestsellers "Das verlorene Labyrinth" von Kate Mosse versuchte Sat.1 erneut mit einem Mittelalter-Thema zu punkten. Das ging allerdings gehörig schief: Schon der erste Teil kam am Montag nicht über magere 9,7 Prozent Marktanteil hinaus. 2,53 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet. Doch selbst diese Zuschauer waren zu einem beträchtlichen Teil offenbar nicht wirklich überzeugt. Am Dienstag blieb jedenfalls über eine halbe Million weg.

Übrig waren beim zweiten Teil von "Das verlorene Labyrinth" somit nur noch 1,96 Millionen Zuschauer, der Marktanteil beim Gesamtpublikum sackte auf 6,0 Prozent ab. In der werberelevanten Zielgruppe sah es kaum besser aus: 6,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sind ein miserables Ergebnis. Für den Sendeplatz danach hatte Sat.1 ohnehin schon vorab seine bedingungslose Kapitulation vor dem RTL-Dschungelcamp erklärt und Ulrich Meyers "Akte" kurzfristig in eine Pause geschickt. Eine aufgewärmte Folge von "Akte Thema", das schon in Erstausstrahlungen einst nicht überzeugen konnte, blieb dann auch folgerichtig bei 4,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hängen und bildete den Tiefpunkt des Tages.

Deutlich mehr Erfolg hatte am Dienstagabend die Sat.1-Schwester ProSieben. Nachdem der Auftakt der zehnten Staffel von "Two and a half Men" in der vergangenen Woche noch etwas verhalten ausgefallen war, kam die Sitcom um 20:15 Uhr diesmal auf starke 14,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Das war der beste Wert für eine Erstausstrahlung seit September. Eine Wiederholung hielt sich im Anschluss mit 13,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ebenfalls gut. Auch "2 Broke Girls" erreichte im Anschluss mit 13,8 Prozent Marktanteil den besten Wert seit zwei Monaten.

Die größte Überraschung war aber eigentlich "The Big Bang Theory", wovon nur Wiederholungen zu sehen waren: 13,5 Prozent Marktanteil holte die erste Folge um 21:45 Uhr. Ab 22:15 Uhr, als man gegen das Dschungelcamp ansenden musste, folgte aber nicht der erwartete Einbruch, stattdessen hielt sich der Marktanteil bei zunächst 12,1 und dann 13,1 Prozent in der Zielgruppe auf einem guten Niveau. "TV Total" konnte diese Vorlage trotzdem nicht nutzen und musste sich ab 23:15 Uhr mit nur 8,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zufrieden geben.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale