Markus Lanz © ZDF/Sascha Baumann
Ein Duell, zwei Gewinner

Lanz stoppt Abwärtstrend, Dschungel mit Rekord

 

Im Duell zwischen "Wetten, dass..?" und dem RTL-Duo aus "DSDS" und "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" gab es keinen Verlierer: Lanz konnte den Abwärtstrend stoppen, "DSDS" legte trotzdem zu und das Dschungelcamp markierte einen neuen Rekord

von Uwe Mantel
20.01.2013 - 09:10 Uhr

Beim ZDF darf man durchatmen: Nachdem "Wetten, dass..?" bei den ersten Ausgaben nach dem fulminanten Start zunächst deutlich Zuschauer verloren hatte und zuletzt knapp unter die 9-Millionen-Zuschauer-Marke gerutscht war, konnte Markus Lanz nun den Abwärtstrend stoppen. Die durchschnittliche Zuschauerzahl zog im Vergleich zur Dezember-Ausgabe wieder um gut 150.000 auf nun 9,04 Millionen an. Das entsprach beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von 27,7 Prozent und bescherte dem ZDF den Tagessieg.

Als gute Entscheidung erwies sich dabei auch, das zuletzt sehr lang geratene "Wetten, dass..?" wieder etwas einzukürzen und schon um 22:45 Uhr zu beenden - damit kam man sich mit dem RTL-Dschungelcamp nur für rund eine halbe Stunde in die Quere. Das hat wohl der "Wetten, dass..?"-Quote ebenso geholfen wie dem Dschungelcamp, das nach dem Ende der ZDF-Show Umschalter einsammeln konnte. Jedenfalls holte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" mit insgesamt 7,97 Millionen Zuschauern eine neue Rekord-Reichweite für diese Staffel. Zum Vergleich: Am Samstag vor einer Woche hatten eineinhalb Millionen Zuschauer weniger eingeschaltet. In der werberelevanten Zielgruppe kratzte der Dschungel zudem schon an der 5-Millionen-Zuschauer-Marke, der Marktanteil lag hier bei 44,3 Prozent.

Zuschauer-Trend: Wetten, dass..?
Wetten, dass..?

Und das war nicht die einzige gute Nachricht für RTL: Auch "Deutschland sucht den Superstar" hatte überhaupt nicht unter der Konkurrenz durch "Wetten, dass..?" zu leiden, sondern konnte im Gegenteil ebenfalls wieder zulegen: 4,75 Millionen Zuschauer hatten ab 20:15 Uhr die diesmal zweistündige Ausgabe eingeschaltet, das waren rund 500.000 mehr als in der Vorwoche. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 14,4 Prozent. In der Zielgruppe ging es ebenfalls wieder leicht auf 23,8 Prozent nach oben.

Während "Deutschland sucht den Superstar" bei der Gesamt-Reichweite im Vergleich zu "Wetten, dass..?" deutlich den Kürzeren zog, lag RTL in der werberelevanten Zielgruppe um 20:15 Uhr vorn. 2,87 Millionen 14- bis 49-jährigen "DSDS"-Zuschauern standen 2,71 Millionen 14- bis 49-jährige "Wetten, dass..?"-Zuschauer gegenüber. Bei den Jüngeren büßte Lanz somit anders als beim Gesamtpublikum doch ein paar Zuschauer ein. Gegen "Das Supertalent" hatte "Wetten, dass..?" im Dezember noch deutlich gewonnen.

Zuschauer-Trend: Deutschland sucht den Superstar
Deutschland sucht den Superstar

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.