Wok-WM © ProSieben
Eher schwacher TV-Abend

Wenig Zuschauer wie nie für "Wok-WM" und "DSDS"

 

So wenige Zuschauer wie in diesem Jahr hatte die "Wok-WM" noch nie - und trotzdem war sie auch in der elften Auflage noch ein Erfolg für ProSieben. Auch "DSDS" erreichte beim Gesamtpublikum einen Tiefpunkt, der Zielgruppen-Marktanteil zog aber an

von Uwe Mantel
03.03.2013 - 09:14 Uhr

Als Stefan Raab im November 2003 zum ersten Mal zur "Wok-WM" lud, hätte wohl keiner darauf gewettet, dass das Fun-Event zehn Jahre später noch immer zu sehen sein wird. Doch am Samstag stand nun tatsächlich bereits die elfte "Wok-WM" auf dem Programm. Abnutzungserscheinungen sind daher nicht weiter verwunderlich: Von Marktanteilen um 30 Prozent wie in der ersten Zeit ist man inzwischen weit entfernt.

So reichte es bei der elften Ausgabe nun für einen Marktanteil von 15,7 Prozent in der Zielgruppe. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Marktanteil um 1,4 Prozentpunkte zurück. Nur 2011 lief es bislang schwächer - obwohl damals insgesamt sogar ein paar Zuschauer mehr zugesehen hatten. Nur die insgesamt sehr schwache TV-Nutzung am Samstag verhinderte einen deutlicheren Rückgang. Insgesamt versammelte die "Wok-WM" mit nur noch 2,01 Millionen Zuschauer nämlich so wenige Interessierte vor dem Fernseher wie noch nie. Und trotzdem: Auf diesem Marktanteils-NIveau ist die "Wok-WM" für ProSieben weiter ein Erfolg.

Zuschauer-Trend: Wok-WM seit 2003
Wok-WM

Dass es ein insgesamt schwacher TV-Abend war, zeigte sich auch beim Blick auf "Deutschland sucht den Superstar: 3,74 Millionen Zuschauer hatten dort diesmal eingeschaltet - auch das war ein neuer Tiefstwert. Trotzdem zog der Marktanteil in der Zielgruppe im Vergleich zur Vorwoche wieder an und lag immerhin bei 21,0 Prozent. Der Tagessieg war RTL damit sicher. Bei den von RTL zur neuen Zielgruppe ausgerufenen 14- bis 59-Jährigen sah es mit 17,5 Prozent Marktanteil übrigens noch deutlich schwächer aus.

Nur gutes Mittelmaß war im Anschluss auch "Stars bei der Arbeit" mit 2,68 Millionen Zuschauern insgesamt und einem Marktanteil von 16,6 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. "Upps - Die Superpannenshow" erreichte um 23:15 Uhr natürlich deutlich mehr Zuschauer als in der vergangenen Woche, als die Sendung erst um 0:45 Uhr startete. 2,09 Millionen Zuschauer insgesamt und 16,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sind aber trotzdem nicht unbedingt glänzende Werte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.