Deutschland sucht den Superstar © RTL / Michaela Lüttringhaus
RTL dominiert Zielgruppe

"DSDS" steigert sich mit der zweiten Ausgabe

 

Mit der zweiten Ausgabe hat sich das schwach gestartete "Deutschland sucht den Superstar" deutlich verbessert. Auch für Mario Barth und Mirja Boes lief es danach gut. Das ZDF, wo "Die Familiendetektivin" gut startete, überzeugte mit "Wisberg".

von Marcel Pohlig
12.01.2014 - 09:24 Uhr

So schwach wie nie zuvor startete "Deutschland sucht den Superstar" am Mittwoch in die neue Staffel. Am Samstag lief es nun spürbar besser für die Castingshow, die abgesehen von Dieter Bohlen auch in diesem Jahr wieder eine komplett neue Jury vorzuweisen hat. 5,09 Millionen Zuschauer sahen die zweite Ausgabe der Castings, womit ein Marktanteil von 15,7 Prozent erreicht wurde. Noch am Mittwoch waren es lediglich 4,39 Millionen Zuschauer und 13,6 Prozent.

In der Zielgruppe war das Wachstum deutlich kräftiger. Hier stieg der Marktanteil von 22,3 Prozent am Mittwoch auf nunmehr starke 26,1 Prozent. 2,96 MIllionen Zuschauer schalteten in der klassischen Zielgruppe ein. In der erweiterten Zielgruppe, auf die RTL mittlerweile ja eigentlich schielt, sahen 3,73 Millionen Zuschauer zu. Der Marktanteil lag bei 21,7 Prozent. Vom guten Vorprogramm profitierte auch wieder Mario Barth, dessen Show diesmal von 4,03 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Das entspricht einem Marktanteil von 13,1 Prozent. In der klassischen Zielgruppe wurde "Willkommen bei Mario Barth" von 2,41 Millionen Zuschauern gesehen, was einem guten Marktanteil von 20,7 Prozent entspricht. Im Anschluss überzeugte noch das Liveprogramm von Mirja Boes, das in der Zielgruppe von 1,74 Millionen Zuschauern (19,2 Prozent) gesehen wurde.

Während sich RTL mit "Deutschland sucht den Superstar" in beiden Zielgruppen wieder mit Leichtigkeit den Tagessieg schnappte, war das Bild beim Gesamtpublikum anders. Hier schob sich das ZDF an die Spitze. Dort sahen 6,27 Millionen Zuschauer "Wilsberg", womit die Mainzer einen starken Marktanteil von 19,3 Prozent erzielten. Auch beim jungen Publikum überzeugte "Wilsberg" übrigens und wurde dort von 1,19 Millionen Zuschauern gesehen, was 10,4 Prozent entspricht. Bereits tagsüber überzeugte das Zweite mit Wintersport, allen voran mit der Biathlon-Übertragung der Herren, die am frühen Nachmittag von 3,84 Millionen Zuschauern gesehen wurde. Das entspricht starken 29,8 Prozent. Am Vorabend startete dann auch noch "Die Familiendetektivin" zufriedenstellend mit 4,02 Millionen Zuschauern und 15,2 Prozent.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale