© ProSieben/Guido Ohlenbostel
Miserable Quoten

Kaum jemand feiert "Comedystreet"-Geburtstag

 

Obwohl die bislang letzte Staffel der "Comedystreet" bereits 2011 lief, feierte ProSieben den zehnten Geburtstag mit einem halben Jahr Verspätung mit einer dreistündigen Primetime-Ausgabe. Die wollte allerdings kaum jemand sehen.

von Uwe Mantel
10.03.2013 - 09:35 Uhr

Die letzte neue Folge der "Comedystreet" ist schon über eineinhalb Jahre her, der 10. Geburtstag liegt schon etwa ein halbes Jahr zurück - insofern kam es schon etwas überraschend, dass ProSieben an diesem Samstag gleich drei Stunden für das Format im Hauptabendprogramm freiräumte. Gelohnt hat sich das allerdings nicht: Die Quoten fielen miserabel aus.

Nur 1,03 Millionen Zuschauer sahen "Comedystreet xXx" ab 20:15, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei nur 3,4 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe blieb die Sendung mit einem Marktanteil von 6,8 Prozent ebenfalls meilenweit unter dem Senderschnitt. Bei "Comedystreet xXx Hardcore", das im Anschluss die weniger jugendfreien Clips zeigte, zog die Zuschauerzahl zwar leicht an, mit insgesamt 1,11 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppen-Marktanteil von 8,2 Prozent kann ProSieben aber ebenfalls nicht zufrieden sein. Auch "Kill Bill Vol. 1" versagte im Anschluss mit nur 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

ProSieben landete mit seinem "Comedystreet"-Aufguss sogar deutlich hinter kabel eins, das sich im Lauf des Abends mit drei "Navy CIS"-Wiederholungen von 7,3 über 8,1 auf zuletzt stolze 9,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen steigern konnte. "Numb3rs" setzte ab 23:12 Uhr mit 9,8 Prozent Marktanteil sogar noch einen drauf.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 10.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 10.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale