RTL © RTL
Camper holen wieder über 40 Prozent

RTL: Dschungel zeigt sich von Otto unbeeindruckt

 

Auch am Sonntag erzielte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wieder mehr als 40 Prozent Marktanteil. Dass "Otto's Eleven" im Vorfeld ziemlich enttäuschte, schadete dem Dschungel also nicht. Am Vorabend war auf "Vermisst" Verlass.

von Alexander Krei
20.01.2014 - 08:48 Uhr

Rundum zufrieden kann man bei RTL mit seinen Quoten vom Sonntag eigentlich nicht sein - insbesondere tagsüber musste der Sender zum Teil deutlich einstellige Marktanteile hinnehmen. So kam etwa die auf den Nachmittag abgeschobene Dokusoap "Made in Germany - Wir können's selbst am besten" nicht über 1,29 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 8,3 Prozent hinaus. Dafür war auf das Dschungelcamp einmal mehr voll und ganz Verlass. Zwar ging die Reichweite im Vergleich zu den ersten beiden Ausgaben der Staffel etwas zurück, doch mit 7,27 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 26,7 Prozent war "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" um 22:00 Uhr natürlich trotzdem klarer Marktführer.

Mehr Zuschauer als der Dschungel lockte am Sonntag lediglich der "Tatort" im Ersten vor den Fernseher. Interessant ist aber auch der Blick zurück: Im vergangenen Jahr hatte die RTL-Show am ersten Wochenende jeweils deutlich unter der Marke von sieben Millionen Zuschauern gelegen. In der Zielgruppe gab's unterdessen erwartungsgemäß wieder den Tagessieg: 4,61 Millionen 14- bis 49-jährige Zuschauer schalteten ein und trieben den Marktanteil nun schon den dritten Tag in Folge auf mehr als 40 Prozent. Hervorragende 40,5 Prozent wurden am Sonntagabend erzielt, ehe das "Spiegel TV - Magazin" im weiteren Verlauf noch auf tolle 31,4 Prozent kam.

Insgesamt blieben nach dem Dschungel im Schnitt 3,38 Millionen Zuschauer dran. Damit erreichte RTL zu später Stunde mehr Zuschauer als zur vermeintlich besten Sendezeit um 20:15 Uhr. Dort spülte die Komödie "Otto's Eleven" nämlich zunächst nur 2,80 Millionen Zuschauer an. Noch dazu fiel der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen mit nur 12,3 Prozent reichlich enttäuschend aus. Hier hatten ARD und ProSieben noch das Sagen. Einen neuen Staffel-Bestwert gab's indes am Vorabend für "Vermisst": Nachdem schon "RTL aktuell" von 5,22 Millionen Zuschauern gesehen wurde, lief es für die Vermissten-Suche mit 5,54 Millionen Zuschauern noch einen Tick besser. In der klassischen Zielgruppe holte das Formate überzeugende 17,9 Prozent Marktanteil.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 14.11.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 14.11.2018
Mehr in der Zahlenzentrale