Topmodel-Jury 2014 © ProSieben/ Oliver S.
Leichter Rückgang

Staffel-Tief trotz knutschender "Topmodels"

 

Da half auch der Körpereinsatz der jungen Damen nichts: "Germany's Next Topmodel" musste am Donnerstag ein neues Staffel-Tief hinnehmen, blieb aber Marktführer in der Zielgruppe vor den Serien von RTL und Sat.1

von Uwe Mantel
07.03.2014 - 09:33 Uhr

Auch wenn "Bild" kräftig für knutschende "Topmodels" warb: Heidi Klums Model-Suche verlor am Donnerstag zumindest aus Marktanteilssicht leicht an Boden und markierte mit 15,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ein neues Staffel-Tief. Die Gesamt-Zuschauerzahl blieb mit 2,57 Millionen im Vergleich zur Vorwoche konstant, verharrte damit aber ebenfalls auf dem bisherigen Tiefstwert für diese Saison. Auch "red!" lief im Anschluss mit 12,8 Prozent Marktanteil schwächer als in den letzten Wochen.

Trotzdem war ProSieben der Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen nicht zu nehmen. RTL blieb mit seinem Wiederholungsreigen gewohnt blass. "Alarm für Cobra 11" kam um 20:15 Uhr noch auf 13,6 Prozent Marktanteil und musste sich eine Stunde sogar mit nur 12,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen zufrieden geben. "Dr. House" bildete um 22:15 Uhr mit 11,2 Prozent Marktanteil dann den Tiefpunkt. Immerhin: Die letzte Folge um 23:11 Uhr steigerte sich auf gute 15,9 Prozent Marktanteil.

Kurios war die Quotenentwicklung bei Sat.1: Um 20:15 Uhr lag eine neue Folge von "Criminal Minds" noch hinter "Alarm für Cobra 11". Ordentliche 11,7 Prozent betrug der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt sahen 3,03 Millionen Zuschauer zu. Im Anschluss zeigte Sat.1 dann eine alte Doppelfolge - und war mit 14,3 Prozent Marktanteil deutlich erfolgreicher. Auch die Gesamt-Zuschauerzahl lag mit 3,12 Millionen höher. Die Wiederholung von "Sons of Anarchy" ließ den Marktanteil dann aber ab 23:07 Uhr wieder auf miese 7,7 Prozent abstürzen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.